Volkskrankheit Depression Hockeyweb-Mitarbeiter Ronald Toplak fühlt mit Eisbär Braun

Constantin Braun leidet unter Depressionen. Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak auch. Foto: picture alliance/Fotostand, privat     Constantin Braun leidet unter Depressionen. Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak auch. Foto: picture alliance/Fotostand, privat
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem Kopf durch die Wand

Kraftlos. Niedergeschlagen. Grübeln in Endlosschleife. Wer depressiv ist, fühlt sich stumpf. Betäubt. So ungefähr war es in jedem Fall bei mir, als sich vor fast drei Jahren der dunkle Schatten auf meine Seele legte. Ich selbst bekam es gar nicht mit. Wollte es nicht mitbekommen. Ich kämpfte dagegen an. Gegen die innere Lähmung. Wütend. Ich diente den Göttern Fleiß, Erfolg, Eitelkeit. Es gab kein Schwarz oder Weiß. Mit dem Kopf durch die Wand. Ich wollte funktionieren. Äußerlich cool. Vollgas. Immer Vollgas. Doch in Wirklichkeit fuhr ich immer langsamer. Bis nicht nur der Kopf, sondern auch der Körper streikte. Er zeigte mir die dunkelrote Karte.

Alle Anzeichen ignoriert

Ich hatte alle Anzeichen ignoriert, bekam nicht mal mit, dass ich von einem - nennen wir es - ’fülligen Kerl“ zu einem Gespenst abmagerte. Ich vergaß mich, nahm mich selbst nicht mehr wahr. Meine Außenwelt umso mehr. Vor allem mein Chef, der mich nach dem Aus der Eisbären 2015 in Nürnberg direkt in medizinische Behandlung schickte. Mit Recht. Die Ärzte zogen mich sofort aus dem Verkehr. Es war ein gesundheitlicher Vorschlaghammer.Ein Weckruf. Körperlich ging es irgendwann wieder aufwärts. Aber der undurchsichtige Nebel waberte immer tiefer in meine Seele. Dieses dunkle Loch, das alle Freude, jedes Glück verschlingt, war omnipräsent. Vollgas? Ging nicht mehr. Ein Schock. Von 100 auf 0. Brutal ausgebremst. Nach fast 30 Jahren als Sportreporter, davon 26 als Eisbären-Berichterstatter. Stillgelegt. Abgemeldet. Ohnmächtig im Strudel negativer Gedanken.

Ich will aufklären

Warum ich ihnen das erzähle? Warum ich mich an exponierter Stelle oute? Weil ich aufklären will! Offensiv mit der Erkrankung umgehen will. Raus aus dem Schneckenhaus. Und weil ich hoffe, dass Constantin Braun diese Zeilen liest. Ich selbst habe noch vor meiner Auszeit als Reporter beim Berliner Kurier über ihn und sein Schicksal geschrieben, ohne zu wissen, dass es mich selbst erwischt hat. Oft wollte ich später zum Hörer greifen, Constantin fragen, wie man mit der Krankheit umgeht. Es dann aber doch vor mir hergeschoben.

Kämpfer: Braun kommt wieder zurück

Jetzt hat sich der Nationalspieler erneut in Behandlung begeben. Nicht ungewöhnlich. Denn das episodenhafte Auftreten der Symptome ist typisch. Sie können für Wochen und Monate verschwinden, plötzlich in voller Wucht wieder da sein. Professionelle Hilfe ist unabdingbar. Das weiß ich nur zu genau. Alleine dem Dämon entrinnen? Klappt nicht! Die Depression ist zu stark, sie hält einen gefangen. Deshalb bewundere ich den Eisbären-Profi. Er ist wie auf dem Eis ein Kämpfer. Zeigt dem Schicksal die Faust. Man muss die Krankheit als Teil seiner selbst anerkennen. Nur so gelingt es, nicht das gesamte Leben durch sie bestimmen zu lassen. Ich bin zurück. Endlich. Und es fühlt sich gut an. Auch Constantin wird es schaffen. Da bin ich mir sicher. Diesmal werde ich mich nicht verstecken, wenn er zurückkehrt. Ich werde ihn ansprechen. Nicht als Reporter. Sondern als Betroffener. Vielleicht können wir uns ja gegenseitig helfen, mit dieser Krankheit umzugehen. Es wäre ein weiterer Schritt zurück ins Leben. Schließen möchte ich mit einem Satz von Bären-Cheftrainer Uwe Krupp: ’Bei Constantin zählt nur die Person. Alles was mich interessiert ist, dass es ihm und seiner Familie gut geht.“ Dem ist nichts hinzuzufügen …                      


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: "Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...