Vier Spiele Sperre für Stefaniszin

Lesedauer: ca. 1 Minute

Roosterstorhüter Sebastian Stefaniszin ist von der Deutschen Eishockey Liga für vier Spiele gesperrt worden. Der 22-jährige hatte bei der Niederlage der Sauerländer beim ERC Ingolstadt eine Matchstrafe bekommen. Grund war Stefaniszins Attacke gegen seinen ehemaligen Teamkollegen Bobby Wren. Ein Spiel hat Stefaniszin bereits abgesessen, in den nächsten drei Partien muss er ebenfalls auf der Tribüne Platz nehmen. Die Iserlohn Roosters haben die Entscheidung des Disziplinar-Ausschusses der DEL akzeptiert. (Foto: City-Press)