"Vier-Mann-System" lässt noch zu wünschen übrig

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Kölner Haie haben sich am Sonntagnachmittag mit

4:2 gegen die Adler Mannheim durchgesetzt. In einer temporeichen Partie, in der

die beiden Hauptschiedsrichter Christian Oswald und Rick Looker im

Vier-Mann-System zum Einsatz kamen und dabei eine Fülle von unverständlichen

Strafzeiten vergaben, drehten die Haie einen 0:2-Rückstand noch zu ihren

Gunsten.

Mit viel Tempo ging es in den ersten Abschnitt. Auf Seiten der Haie

waren es Daniel Rudslätt (2.), Ivan Ciernik (3.) und Sebastian Furchner (4.),

die mit viel Zug zum gegnerischen Tor vor Ex-Hai Adam Hauser auftauchten, aber

die Hartgummischeibe nicht im Adler-Gehäuse unterbringen konnten.

Die Gäste aus der Kurpfalz kamen dagegen nach zwölf gespielten Minuten

zu ihren ersten großen Torchance, als Adler-Stürmer Francois Methot an einem

gut aufgestellten Robert Müller scheiterte.
Das änderte sich nur eine Minute später. In einer Überzahlsituation  brachte Dan McGillis den Tabellenfünften mit

1:0 in Führung, als auf Seiten der Haie gleich zwei Spieler auf der Strafbank

Platz nehmen mussten.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts hatte das Team von Adler-Coach

Dave King zunächst die größeren Spielanteile. Jeff Shantz tauchte in der 22. Spielminute

alleine vor dem Haie-Tor auf, aber scheiterte am Kölner Keeper. Auch in

Überzahl lief der Puck gut durch die Mannheimer Reihen, so dass es für den

Tabellendritten in numerischer Unterzahl oftmals brenzlig wurde.

Aufgrund eines technischen Defekts (ein paar Lichter an der Hallendecke

gingen aus) beendeten die beiden Hauptschiedsrichter das zweite Drittel bereits

nach 37. Spielminuten.

Die verschobene Drittelpause bekam den Gästen zunächst besser.
Nach Wiederanpfiff besorgte Richard Girard (38.) die 2:0-Führung.
"Mannheim hat heute in den ersten 40 Minuten sehr stark gespielt.

Die Scheibe lief unheimlich gut in dieser talentierten Mannschaft", musste

auch Haie-Coach Doug Mason nach der Partie anerkennen.
Sein Team gab sich jedoch nicht geschlagen. In Überzahl traf Philipp

Gogulla (45.) per Schlagschuss zum 1:2-Anschlusstreffer, den Sean Tallaire

mustergültig vorbereitete.
Nur zwei Minuten später wiederholte sich das Szenario. Wieder einmal

hatte es sich ein Adler-Spieler auf  der

Strafbank gemütlich gemacht, als John Slaney mit einem Gewaltschuss den

Ausgleichstreffer erzielte.

Die knapp 400 mitgereisten Mannheimer Zuschauer nahmen den Ausgleich mit

Humor: "Ohne Schiris, wäre hier garnichts los", hallte es von den

Oberrängen.

15.300 Haie-Fans verwandelten die Kölnarena daraufhin in einen

Hexenkessel, als Philipp Gogulla in doppelter Überzahl auf Sean Tallaire

ablegte, der abzog und den Puck unhaltbar hinter Adam Hauser versenkte (53.).

Die Partie entwickelte sich immer mehr zu einem offenen Schlagabtausch

mit Play-off-Charakter. Beide Teams kämpften um jeden Zentimeter Eisfläche.
In der 58. Spielminute kam es dann zur spielentscheidenden Situation,

als die Mannheimer eine 5:3-Überzhalsituation nicht verwerten konnten.

Den Schlusspunkt setzte Sebastian Furchner (60.), der den Puck ohne

Probleme ins leere Adler-Gehäuse einschob. Dem Treffer war ausnahmsweise keine

Mannheimer Strafzeit vorausgegangen.

Tore: 0:1 (13.) McGillis (Methot) 5:3-Überzahl, 0:2 (38.) Girard

(Ancicka) 5:4-Überzahl, 1:2 (45.) Gogulla (Tallaire) 5:4-Überzahl, 2:2 (47.)

Slaney (Tallaire) 5:4-Überzahl, 3:2 (53.) Tallaire (Gogulla) 5:3-Überzahl, 4:2

(60.) Furchner (Trygg) Empty-Net

Zuschauer: 15.695
Strafzeiten: Köln: 24 + 10 Renz, Mannheim: 20

(Tim Winkelmann)

 

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

Niedersachsen vergeben ihre neunte Ausländerlizenz
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Allround-Verteidiger Chris Casto

​Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Chris Casto (27) einen flexibel einsetzbaren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung ...

Interview mit dem Stürmer der Thomas Sabo Ice Tigers
Patrick Reimer: „Das Arbeiten macht aktuell Spaß“

​Am Freitag haben die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen. Die Nürnberger stehen nun auf Rang sechs der DEL-Tabelle. Nach dem Spiel haben wir u...

4:1-Erfolg gegen die Thomas Sabo Ice Tigers
Red Bulls München weiter ohne Punktverlust

​Mit dem Rückenwind von fünf Siegen in Folge gingen die Red Bulls München am Sonntag in das Derby gegen den Lokalrivalen aus Nürnberg. Die Mannschaft von Don Jackson...

Gegen Bremerhaven war mehr drin
Unverdiente Niederlage für Krefeld Pinguine

​Im Pinguin-Duell mussten sich die Krefeld Pinguine am Sonntag den Fischtown Pinguins Bremerhaven daheim mit 1:2 (0:0, 0:0, 1:2) geschlagen geben....

NHL Global Series
Chicago Blackhawks gewinnen gegen die Eisbären

Es war ein enges - und vor allem ein einzigartiges Event in der Berliner Area, das die Blackhawks für sich entschieden, auch weil Superstar "Johnny" Toews Präszizion...

Krefeld Pinguine üben massive Kritik am Gesellschafter
Matthias Roos: „Herr Ponomarev gefährdet die Zukunft des DEL-Standorts Krefeld“

​Die Krefeld Pinguine schlagen Alarm. Auf der heutigen Pressekonferenz hat Geschäftsführer Matthias Roos massive Kritik an Gesellschafter Mikhail Ponomarev geübt. Di...

Zunächst bis zur Deutschland-Cup-Pause
Düsseldorfer EG leiht Stürmer Charlie Jahnke aus

​Die Düsseldorfer EG hat auf den verletzungsbedingten Ausfall von Leon Niederberger und den DEL2-Wechsel von Christoph Körner reagiert und für einen begrenzten Zeit...

4:2-Erfolg gegen Berlin
Routiniers des EHC Red Bull München liefern gegen Eisbären ab

​Nach dem deutlichen Sieg der Red Bulls München über Mannheim am Freitag, stand am ersten Oktoberfestwochenende mit den Eisbären Berlin der nächste Gigant des deutsc...

DEL Hauptrunde

Sonntag 13.10.2019
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 5
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Straubing Tigers Straubing
3 : 1
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
5 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
2 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 4
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 3
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
5 : 1
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL