Verzahnung zwischen DEL und DEL2 ist gescheitert!Kein Auf- und Abstieg ab 2018

Foto: Imago / ArchivFoto: Imago / Archiv
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine Vereinbarung zwischen DEL und DEL2 hatte vorgesehen, dass sechs DEL2-Clubs bis zum 31. März dieses Jahres ihre DEL-Tauglichkeit auf Basis bestimmter Kriterien nachweisen sollten. So mussten neben einer Bürgschaft in Höhe von 816.000 € je Club auch die Stadionanforderung von einer Mindestkapazität von 4.000 Zuschauern und die Erfüllung des DEL-Punktekatalogs mit 6.000 Punkten im ersten Jahr (7.000 Punkte im zweiten Jahr) nachgewiesen werden.

Die DEL hatte die eingereichten Unterlagen von einer unabhängigen juristischen Instanz prüfen lassen. Diese war zu dem Ergebnis gekommen, dass die Unterlagen nicht der Vereinbarung entsprachen. Wäre dies der Fall gewesen, hätte dies die Einführung von Auf- und Abstieg zwischen den beiden Profiligen nach der Saison 2017/18 bedeutet.

„Für die Weiterentwicklung der Liga und unserer Clubs ist die Einführung von Auf- und Abstieg elementar. Umso enttäuschender ist die Ablehnung unserer Unterlagen, die nach unserem Dafürhalten dem Sinn nach den Anforderungen der DEL entsprachen“, erklärte DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch.

Hauptgrund dafür, dass die DEL2 nun Abstand von einer Weiterverfolgung der Klage genommen hat, sei das Nachrücken der Fischtown Pinguins Bremerhaven in die DEL für die Hamburg Freezers, die sich somit nicht mehr für eine DEL-Lizenz bewerben. Gleichzeitig unterstützten die Fischtown Pinguins die Anforderungen an die DEL2 auch über ihre eigene Bürgschaft hinaus. Mit dem vorgezogenen Aufstieg der Fischtown Pinguins und dem damit notwendigen Rückzug der erbrachten Leistungen, so René Rudorisch, hätten sich „die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Klage natürlich fundamental geändert.“

Im Rahmen der Gesellschafterversammlung wurde René Rudorisch beauftragt zu prüfen, inwieweit eine Anpassung der Anforderungen an die tatsächlichen Gegebenheiten möglich sei. René Rudorisch: „Wir wünschen den Verantwortlichen in Bremerhaven viel Erfolg zum Start in der DEL-Saison. Sie haben trotz fehlendem Auf- und Abstieg zwischen beiden Ligen diese Chance verdient. Es zeigt aber auch wie inkonsequent das aktuelle System ist. Mit den Fischtown Pinguins Bremerhaven verlieren wir einen potentiellen Kandidaten für die Erfüllung der Anforderungen. Dies beweist auch der Umstand, dass die Pinguins die Lizenzprüfung für das Nachrücken in die DEL auf Anhieb bestanden haben. Insofern gilt es zu prüfen, wie realistisch die gemeinsam vereinbarten Voraussetzungen im Sinne des Sports für die kommenden Jahre sind.“

Im Rahmen der Vereinbarung zwischen den beiden Profiligen ist vorgesehen, dass die Clubs der DEL2 in den kommenden zwei Jahren jeweils zum 31.03. erneut Unterlagen zur Realisierung der Anforderungen zur Einführung von Auf- und Abstieg einreichen können. Bei wirksamer Erfüllung würde es dann, nach einer Übergangssaison, am Ende der jeweiligen übernächsten Saison zur Einführung von Auf- und Abstieg kommen.

Transfers für die neue Saison
Garrett Festerling wird ein Grizzly, Lean Bergmann ein Adler

Der Deutsch-Kanadier wird aus Mannheim an die Aller wechseln und erhält dort einen Zweijahresvertrag, ebenso wie Lean Bergmann bei den Adlern....

Auf dem Wege der Besserung
Karsten Mende: „Es geht mir besser“

​Am Tag nach seinem 51. Geburtstag möchte sich Karsten Mende, Manager der Iserlohn Manager, bei allen Freunden, Kollegen, Weggefährten und Fans für die zahlreichen G...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 15
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Lob für Kölns Organisatoren und Fans, Düsseldorf spielerisch besser
DEG gewinnt hervorragend organisiertes DEL Winter Game in Köln

​Elfjährige Jungs haben Ausdauer. „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“, trällerten die Spieler der Nachwuchsmannschaft der Düsseldorfer EG, während sie durch die Ka...

Torhüter verlängert seinen Vertrag
Dustin Strahlmeier bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Torhüter Dustin Strahlmeier verlängert. Der 26-Jährige unterschrieb am Freitag einen Kontrakt über eine weitere Sp...

Noch ein Ausfall
Adler Mannheim mehrere Wochen ohne Dennis Endras

​Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Partien ohne Torhüter Dennis Endras auskommen. Der 33-jährige Immenstädter verletzte sich im Heimspiel gegen die Eisbären...

Nordlichter siegen im Sechs-Punkte-Spiel
Fischtown Pinguins Bremerhaven entführen Sieg aus Straubing

Die Spiele werden weniger und die Tabelle ist eng. Da sind Punkte gegen die direkte Konkurrenz doppelt wichtig. Im Rennen um Platz sechs kamen die Fischtown Pinguins...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!