Vertrag mit David Meckler aufgelöstMedizinische Probleme erzwingen Karrierepause

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Red Bull München hat den Vertrag mit seinem Stürmer David Meckler auf dessen Wunsch hin aufgelöst. Der US-amerikanische Eishockeyprofi kann aufgrund akuter medizinischer Probleme seine Karriere derzeit nicht fortsetzen. „Seine Verletzung ist sowohl für ihn als auch für das Team sehr unglücklich. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, sagt Münchens Cheftrainer Don Jackson. Meckler laboriert an einer Wirbelsäulenverletzung, die eine Fortsetzung seines Profi-Engagements derzeit verhindert.

Der 27-Jährige wechselte Mitte November vergangenen Jahres vom EC Red Bull Salzburg in die bayerische Landeshauptstadt und erzielte in 34 Partien 25 Scorerpunkte (13 Tore) für den EHC. In der vorvergangenen Saison steuerte der 1,83 Meter große Center beim EC Red Bull Salzburg insgesamt 51 Scorerpunkte (20 Tore) zum Gewinn der österreichischen Meisterschaft bei.

David Meckler: „Sicherlich war es eine harte Entscheidung, aber ich muss jetzt das tun, was für meine weitere Zukunft das Beste ist. Ich bin Red Bull für die vergangenen beiden Jahre äußerst dankbar. Ebenso möchte ich mich bei unseren Fans für die großartige Unterstützung bedanken. Ein spezieller Dank gilt Don Jackson, von dem ich sowohl auf als auch neben dem Eis viel gelernt habe. Er hat mich bei meiner schwierigen Entscheidungsfindung immer unterstützt.“

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Engländer war zuletzt für die Sheffield Steelers tätig
Schwenninger Wild Wings: Paul Thompson neuer Trainer

Der 53-Jährige stand auch in Dänemark (Aalborg) und in Schweden (Ljungby) unter Vertrag....

Wegen des Wechsels zu RB München: Franken veröffentlichen Stellungnahme
Nürnberg Ice Tigers von Yasin Ehliz menschlich enttäuscht

Nationalspieler stand wohl bei den Tigern im Wort. ...

Kölner Haie vs. Düsseldorfer EG: Derby der Superlative
Transparente Banden beim DEL-Winter-Game

Novum in der Liga-Geschichte. Durchsichtigen Banden bieten eine bessere Sicht von allen Rängen. ...

0:4 gegen Meister München
Trotz Derby-Pleite: ERC Ingolstadt geht zuversichtlich in die Länderspiel-Pause

Mit dem Spiel gegen den EHC Red Bull München war ERCI-Coach Doug Shedden nicht zufrieden, mit dem bisherigen Saisonverlauf jedoch umso mehr. Zu recht!...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!