Verteidiger Tobias Draxinger nächster Neuzugang

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Straubing Tigers haben einen weiteren Verteidiger unter Vertrag genommen. Vom ERC Ingolstadt kommt der 24-jährige Tobias Draxinger. Der in München geborene und zunächst im Rosenheimer Nachwuchs groß gewordene Linksverteidiger wechselte 2003 zu den Eisbären Berlin, für die er bis 2008 insgesamt 246 DEL-Spiele bestritt. Im letzten Jahr absolvierte der 1,90 m große und 85 kg schwere Bayer 52 Partien für die Panther. Draxinger erhält einen ein-Jahres-Vertrag bis 2010.

Der Sportliche Leiter Jürgen Pfundtner zu der Verpflichtung: „Draxinger kommt aus der Berliner Schule, hat dort eine gute Entwicklung genommen, wie auch die Berufung in die Nationalmannschaft beweist. Er musste sich in der extrem starken Berliner Mannschaft aber gegen andere sehr gute deutsche Verteidiger wie Baxmann behaupten. Leider hat sich das Jahr in Ingolstadt für ihn als verlorenes Jahr herausgestellt, weil ihm dort von Anfang an von Trainer Laporte kein Vertrauen geschenkt wurde. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass er zu den besseren deutschen U-25 Verteidigern gehört und wenn man ihm das entsprechende Vertrauen schenkt, er dies aufgrund seiner spielerischen und läuferischen Fähigkeiten auch mit guter Leistung zurückzahlen wird. Bei unserem Trainer Jürgen Rumrich bekommt er die jedenfalls die Chance, sich als Stammverteidiger zu etablieren.“

Tobias Draxinger gehört zum erweiterten Kreis der deutschen Nationalmannschaft, für die er bislang 23 Länderspiele absolviert hat und wurde mit den Eisbären Berlin 2005, 2006 und 2008 dreimal deutscher Meister.

Auch Trainer Jürgen Rumrich ist von der Verpflichtung sehr angetan: „Ich bin froh dass wir Draxinger unter Vertrag nehmen konnten. Er passt genau in unsere Schiene, junge deutsche Talente zu holen. Für mich ist er ein großes Talent, vor allem läuferisch ist er sehr stark. Ich bin überzeugt, dass er uns weiterhelfen wird.“

Tobias Draxinger fasst seine bisherige DEL-Zeit und seine Wechselgründe so zusammen: „Die Jahre in Berlin waren wirklich gute Jahre. Das Programm mit Oberliga- und DEL-Mannschaft ist für junge Spieler wirklich hervorragend.“ Doch nach vier Jahren Berlin packte ihn das Heimweh. „Ich wollte einfach wieder nach Bayern, wieder hoam“, nennt Draxinger die Gründe für seinen Wechsel nach Ingolstadt vor der letzten Saison. „Im Nachhinein betrachtet fühlt es sich so an, als gäbe es das Jahr gar nicht.“ Erst nach dem Trainerwechsel von Benoit Laporte zu Greg Thomson Ende November sei es dann besser für ihn gelaufen. Dennoch aber reifte in ihm die Entscheidung zu einem Wechsel. Schon in der Olympia-Qualifikation, bei der nicht dabei war, gab es die ersten Kontakte zu Jürgen Pfundtner, die dann schließlich immer konkreter wurden. „Da ich weiterhin in Bayern spielen wollte, war Straubing für mich die erste Option.“Zweiter Entscheidungsgrund war die Aussicht auf einen deutschen Trainer. „Das ist für uns junge Deutsche besonders wichtig und ich freue mich auch darauf, mit Jürgen Rumrich zusammenzuarbeiten.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München