Verteidiger John Ramage kommt nach SchwenningenEin Deutscher Meister für die Wild Wings

John Ramage, hier mit dem Meisterpokal, wechselt von den Eisbären Berlin zu den Schwenninger Wild Wings.  (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)John Ramage, hier mit dem Meisterpokal, wechselt von den Eisbären Berlin zu den Schwenninger Wild Wings. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Eisbären kam der Rechtsschütze auf insgesamt 87 Einsätze und war in der vergangenen Meistersaison der Verteidiger, der in der Hauptrunde und den Play-offs die meiste Eiszeit bekam. Der 30-Jährige blickt auch auf eine beachtliche Karriere in Nordamerika zurück, wo er im College (NCAA), der AHL und zweimal in der NHL auflief, nachdem ihn die Calgary Flames im Entry Draft 2010 in der vierten Runde gezogen hatten.

„Über die letzten zwei Jahre in der DEL habe ich den Weg der Wild Wings verfolgt und mir hat sehr imponiert, welche Richtung in Schwenningen eingeschlagen wurde. Ich möchte nun ein Teil davon sein und bin mir sicher, dass wir in den kommenden Jahren extrem wettbewerbsfähig sein werden“, sagt der amtierende DEL-Champion zu seinem Wechsel.

Sportdirektor Christof Kreutzer sieht im U20-Weltmeister von 2010 einen absoluten Qualitätsspieler für die Wild-Wings-Defensive: „Mit John bekommen wir einen ausgezeichneten Zwei-Wege-Verteidiger. Er ist ein Winnertyp und das ist genau das, was wir hier brauchen.“

„John ist ein sehr solider, rechtsschießender Verteidiger, der viel Erfahrung, Führungsqualität und eine Gewinnermentalität in unser Team bringt, was er mit drei gewonnen Meisterschaften schon mehrfach unter Beweis gestellt hat. Er wird uns in der kommenden Saison wichtige Minuten geben und unserer Mannschaft in vielen Spielsituationen Qualität verleihen“, prognostiziert Headcoach Niklas Sundblad.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!