Verhandlung am Montag

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Verhandlung vor dem Schiedsrichter wegen der Wertung des ausgefallenen Spiels zwischen den

Hannover Scorpions und den Nürnberg Ice Tigers vom vorletzten Sonntag findet am kommenden

Montag, dem 2. Februar, um 13.00 Uhr am Münchner Flughafen statt. Wie bekannt, wurden den

Nürnbergern drei Punkte zugesprochen; gegen dieses Urteil erhob Hannover Klage. Der Verein wird

von Präsident Jochen Haselbacher und Rechtsanwalt Koch vertreten, die DEL von Geschäftsführer

Gernot Tripcke. Vorsitzender des Schiedsgerichts ist Dr. Bernhard Reichert; die weiteren Mitglieder

sind Klaus Schillings und Jörg Dauernheim.