Verdienstorden für Don Jackson

Verdienstorden für Don JacksonVerdienstorden für Don Jackson
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eisbärencoach Don Jackson wurde heute Vormittag zusammen mit elf weiteren

Berlinerinnen und Berlinern vom Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus

Wowereit, im Roten Rathaus mit dem Verdienstorden des Landes Berlins geehrt.

Der Verdienstorden des Landes Berlin ist der höchste Verdienstorden des Landes

Berlin. Er wird vom Senat von Berlin zur

„Anerkennung und Würdigung hervorragender Verdienste um die Stadt Berlin“

verliehen. 

Die Zahl der lebenden Ordensinhaber ist auf 400 begrenzt. Bis Mitte 2008 wurde

der Verdienstorden an 300 Personen verliehen.

Don Jackson reiht sich somit zu Persönlichkeiten wie beispielsweise Franziska van Almsick, Marianne Buggenhagen, Vicco von Bülow, Paul van Dyk, Birgit Fischer oder Claudia Pechstein ein.

Zur Verleihung sagte Jackson folgendes:

Ich fühle mich sehr geehrt, diesen Orden von der Stadt Berlin verliehen zu

bekommen. Wir alle wissen aber, dass Eishockey ein Mannschaftssport ist. Deshalb

sollte natürlich die größte Anerkennung den Spielern der Eisbären Berlin

gehören. Ihr Einsatz, ihre harte Arbeit und ihre Charakterstärke während der

gesamten Saison, im Pokal und in den Play-offs lassen mich fast demütig

dastehen.
In der letzten Saison haben wir von der Arbeit, die in der

Vergangenheit von Peter John Lee, Pierre Pagé, Hartmut Nickel, Jeff Tomlinson

und allen Mitarbeitern der Organisation auf der sportlichen Seite, die uns bis

zu diesem Punkt gebracht haben, profitiert.
Die Arbeit der

Eisbärengeschäftsstelle zur Bereitstellung der finanziellen und

logistischen
Unterstützung unserer Arbeit muss ebenso erwähnt werden. Diese

Unterstützung erlaubt uns, so gut zu sein, wie wir sein können.
Und an Euch,

die Fans der Eisbären Berlin… Ihr seid die Besten!“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!