Verbesserte Wölfe verlieren 3:4 gegen die DEG

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Stark verbessert gegenüber den letzten Spielen präsentierten sich die Freiburger Wölfe gegen die DEG Metro Stars. Die Punkte gingen dennoch an den Rhein. Die Gäste gingen durch ein Tor von Jörg in Führung, die Tory auf 2:0 ausbaute. Bei beiden Toren hatten Wölfe Spieler nicht konzentriert genug agiert. Dann brachte ein Treffer von Dany Bousquet die Wölfe zurück ins Spiel und als Zelenka für die kämpferisch starken Wölfe das 2:2 erzielte, schien sich das Spiel zu wenden. Ein Fehler von Korinek ermöglichte dann der DEG das 2:3 durch Magnussen und ein Fehler von Haas gar das 2:4 durch Vikingstad. Die Wölfe waren jedoch weiter engagiert und das 3:4 durch Sandner gab ihnen nochmals Auftrieb. Das Team von Horst Valasek erarbeitete sich Großchancen durch Coqueux und Mares, aber die Hartgummischeibe fand nicht den Weg ins Tor der Rheinländer. Die DEG hat das Spiel „nach Hause gezittert“ wie Metrostars Trainer Komma in der Pressekonferenz erklärte. Die Düsseldorfer konnten trotz biederen Eishockeys durch Freiburger Fehler drei Punkte im Kampf um die Playoffs in Freiburg gewinnen. Die Wölfe Freiburger haben gezeigt, dass in Freiburg auch ohne Adam Nittel Eishockey mit Herz und Kampfgeist gespielt wird. Die in die Kritik geratenen Spieler wussten an diesem Abend zu überzeugen. Horst Valasek hat noch einiges an Arbeit vor sich, um die kleinen Fehler abzustellen, die zu unnötigen Niederlagen führen, aber ein positiver Trend ist bei seinem Team erkennbar. Mit Dusan Frosch war auch der erste Langzeitverletzte wieder für die Breisgauer im Einsatz. Ein körperlich starker Verteidiger mit einem guten Schlagschuss und einem deutschen Paaa versehen wird die Wölfe vielleicht schon in der nächsten Woche verstärken.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...