Verbesserte Lions holen einen Punkt in Mannheim

Lesedauer: ca. 2 Minuten

So richtig wusste der Manager der Frankfurt Lions, Dwayne Norris, nach der 2:1 Niederlage nach Penaltyschiessen in Mannheim auch nicht, ob er zufrieden oder ärgerlich sein sollte. „Mit dem einen Punkt gegen die Adler können wir leben, aber mit einem Punkt aus den letzten drei Spielen sicher nicht“, sagte Norris. Für die Hessen, die am Freitag emotionslos gegen Köln 3:1 verloren hatten, war in Mannheim sogar mehr drin. Vor allem in den ersten zehn Minuten spielten die Hessen wie ausgewechselt. Hahn, Armstrong und Wörle hätten die Lions bis zur dritten Minute in Führung bringen müssen. Danach verschenkte Frankfurt eine lange fünf gegen drei Überzahl kläglich, ehe der starke Simon Danner (Foto by City-Press) nach zwölf Minuten den hochverdienten Führungstreffer erzielte. „Das war eines unserer besten Eröffnungsdrittel in dieser Saison“, lobte Norris.

In den folgenden zwei Dritteln wurden die Adler stärker, auch weil Hauptschiedsrichter Schimm seine Linie der ersten 20 Minuten verlor. Marcus Kink markierte den leistungsgerechten Ausgleich, bei dem es zum Penaltyschiessen blieb. „Wir haben ab dem Mitteldrittel kein Powerplay mehr zugesprochen bekommen. Mannheim bekam hingegen sechs Überzahlspiele. Schimm hatte nicht seinen besten Tag. Ich bin zufrieden mit unserer Reaktion nach dem Köln Spiel. Wir haben mit mehr Biss und Leidenschaft gespielt. Nur ein Gegentor in Mannheim ist auch ein Spitzenwert“, bilanzierte Chernomaz. In Mannheim ließ der Lions Coach Jeff Heerema als überzähligen Ausländer auf der Tribüne. Lance War durfte dafür in der Verteidigung abräumen. „Heerema spielt derzeit einfach nicht gut genug. Er muss eine bessere Leistung zeigen“, begründete Norris die Maßnahme. Chernomaz ergänzte: „Seine Laufbereitschaft hat mir zuletzt nicht gefallen“.

Eher unauffällig trotz immenser Eiszeit blieb der Ex-Stürmer der Lions, Michael Hackert. Mit neuer Rückennummer, „die 21 hatte ich in der Nachwuchsmannschaft“, blieb Hackert eher blass. „Ich lasse mich da aber nicht verrückt machen. Der Trainer schenkt mir viel Vertrauen und lässt mich viel spielen. Irgendwann klappt es auch wieder mit dem Tore schießen“, sagte Hackert nach dem Spiel. Über seine persönliche vertragliche Situation wollte Hackert (noch) nicht viel verraten. Gerüchten zu Folge soll Hackert seinen Vertrag bei den Adlern um einige Jahre verlängert haben. „Kein Kommentar“, so Hackert, der sich wundert, dass die vier neuen für die kommende Saison schon öffentlich sind. „Das ist schon komisch, wie das immer an die Presse kommt. Bei den neuen freue ich mich vor allem auf Y. Seidenberg. Er ist ein toller Spieler“, blickte Hackert schon mal voraus. (Frank Meinhardt)      

Betway wurde 2006 gegründet und ist seitdem einer der besten online Buchmacher, die es so auf dem Markt gibt. Besonders die Eishockeywetten können sich bei Betway se...

Ein ausführliches Statement des Geschäftsführers
Matthias Roos berichtet über die Lage der Krefeld Pinguine

Matthias Roos, Geschäftsführer der Krefeld Pinguine, bezieht Stellung zu den aktuellen Verhandlungen auf Gesellschafterebene zur Rettung des Clubs in der DEL. Hier d...

Vertrag bis 2022
Patrick Reimer bleibt bei den Nürnberg Ice Tigers

​Die Thoma Sabo Ice Tigers haben unmittelbar vor Beginn des Heimspiels gegen den ERC Ingolstadt ein wichtiges Zeichen gesetzt und die Vertragsverlängerung mit Patric...

Special Teams machen den Unterschied
Mannheim siegt knapp gegen Köln

Die Adler Mannheim konnten ihre Heimpartie gegen die Kölner Haie mit 4:3 gewinnen. Mannheim erzielt ein Unterzahl- und zwei Überzahltore. Nun nur noch drei Punkte hi...

Rund vier Wochen Pause für den formstarken Stürmer
Verletzungspause für Adler-Stürmer Krämmer

Die Adler Mannheim müssen voraussichtlich rund vier Wochen auf Angreifer Nico Krämmer verzichten. Der 27-jährige Landshuter zog sich bei der 4:5-Niederlage nach Pena...

Emotionen, Tore und Penaltyschießen
Umkämpftes Spiel in München geht an die Eisbären Berlin

​Zum 40. Spieltag der DEL empfingen die Red Bulls München die Eisbären Berlin. Die Eisbären konnten zuletzt unter Headcoach Serge Aubin nur zwei ihrer vergangenen fü...

4:1-Sieg gegen den ERC Ingolstadt
Jussi Rynnäs und die Krefeld Pinguine ziehen Panthern die Krallen

​Während der Kampf um den Fortbestand der Krefeld Pinguine weitergeht, setzte das Team ein Ausrufezeichen und besiegte den ERC Ingolstadt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). ...

Kanadier kommt vom chinesischen KHL-Club aus Peking
Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

​Die Kölner Haie haben Justin Fontaine unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier wechselt als „Free Agent“ an den Rhein, um fortan die Offensive des achtmalige...

Verteidiger bleibt für zwei weitere Jahre
Schwenninger Wild Wings verlängern mit Colby Robak

​Die Schwenninger Wild Wings rüsten sich weiter für die Zukunft. Mit Verteidiger Colby Robak binden die Neckarstädter einen weiteren wichtigen Baustein. ...

2020 Euro für den guten Zweck – Gedenkminute für Sophie Kratzer
Frauen des ESC Planegg gewinnen im dritten Spiel gegen die EC-Männer

​Etwa 250 Zuschauer kamen zum „Eiswunder Planegg“, um beim dritten Derby zwischen dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg und dem Männerteam des EC Planegg-Geisenbrunn...

Vertragsverlängerung um mindestens ein weiteres Jahr
Nico Krämmer bleibt bei den Adler Mannehim

Während sich in der Deutschen Eishockey Liga der Kampf um die begehrten Playoff-Plätze und die beste Ausgangslage für die am 11. März beginnende K.-o.-Runde immer we...

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

DEL Hauptrunde

Dienstag 28.01.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Donnerstag 30.01.2020
EHC Red Bull München München
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Freitag 31.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Straubing Tigers Straubing
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kölner Haie Köln
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL