Vasiljevs einziger Rekordhalter

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

­Der Knoten ist

geplatzt, das erste Sechs-Punkte-Wochenende ist eingefahren. Mit zwei

„historischen“ Treffern von Kapitän Herberts Vasiljevs, einer unglaublichen

Punktausbeute von Daniel Pietta, der vor einigen Tagen 23 Jahre jung wurde,

sowie einer konzentrierten Mannschaftsleistung überfuhren die Pinguine die mit

Ausnahme von Torwart Dennis Endras enttäuschenden Schwaben. Interimscoach Reemt

Pyka freute sich über die Sprechchöre, die seiner Person galten. Im

Schlussdrittel verwalteten die in den ersten 40 Minuten wie entfesselt

spielenden Hausherren nur noch ihren beruhigenden Vorsprung.

 

Der gebürtige

Bremerhavener wollte vor seinem ersten (und wahrscheinlich einzigen)

„Heimspiel“ kein Risiko eingehen: „Nein, wir warten noch lieber bis zum

nächsten Wochenende. Dann wird Lynn Loyns wieder eingreifen.“ Auch Serge Payer

(Mitte Januar) und Dusan Milo waren natürlich noch nicht einsatzbereit. Das

Feld der Ausfälle vervollständigten U20-WM-Teilnehmer Philip Riefers und

Verteidiger Jim Fahey, der heute wegen einer Handverletzung passen musste. Augsburgs

Chefcoach Larry Mitchell hatte auf Thomas Jörg und den erst kürzlich

verpflichteten Richard Rochefort zu verzichten.

Klar, dass die

Zuschauer gespannt waren, wie sich ihre Mannschaft nach dem doch recht

überraschenden 4:2-Auswärtssieg gegen Kassel präsentierte. Immerhin beendete

dieser Triumph eine Niederlagenserie von einem halben Dutzend Pleiten in Folge.

Pykas (Rick Adduono wird erst am morgigen Montag an seinem neuen Arbeitsplatz

eintreffen) Team hatte in Nordhessen endlich das nötige Glück.

Die Krefelder

begannen wie die Feuerwehr und erspielten sich serienweise Torchancen. In alter

Manier machte sich der zuletzt vielgescholtene Kapitän Herberts Vasiljevs in

Minute drei auf den Weg, musste aber die Klasse von AEV-Keeper Dennis Endras

anerkennen. Charlie Stephens traf anschließend das Außennetz. Dann war Patrick

Hager zusammen mit Roland Verwey an der Reihe zu staunen, was der Zerberus im

Augsburger Kasten alles halten kann. Nach einer vorbildlichen Kombination über

Richard Pavlikovsky über Daniel Pietta zu Vasiljevs rettete der Teufelkerl mit

einer phantastischen Reaktion. Und wie es nun einmal so ist: Tore zählen, nur

Tore. Die erste Powerplay-Möglichkeit nutzten die Fuggerstädter mit einem

platzierten Schuss.

Doch diesmal

waren die Krefelder nicht geschockt. Ihre Bemühungen wurden belohnt, als ein

verunglückter Pass von Pavlikovsky unter „Mithilfe“ von Panther-Defender Jeff

Likens doch noch einen Mitspieler fand; der Lupfer landete im Tor. Nachdem

Boris Blank mit einem Kunstschuss Endras düpierte und für das 2:1 sorgte,

hatten Patrick Hager und Michael Endraß die nächsten Hochkaräter, die von

Endras zunichte gemacht wurden. Panther-Chefcoach Larry Mitchell nahm eine

Auszeit, um sein völlig konfuses Team erst wieder auszurichten.

 Der Mittelabschnitt

verdient die Bezeichnung „historisch“. Zunächst beendete Vasiljevs mit einem

Überzahltreffer seine Durststrecke von 13 Matches ohne Torerfolg, dann stellte

er mit dem zwischenzeitlichen 4:1 einen neuen Rekord auf und übertraf somit

Andrej Kowaljows Bestmarke von 113. Unnötig zu sagen, dass das

„Torwarttraining“ gegen den 

bedauernswerten Endras weiterging, wenngleich auch nicht in der

Intensität des Anfangsdrittels.

Tore: 0:1

(11;43) Likens (James, Collins), 1:1 (14;48) Pietta (Pavlikovsky, Blank), 2:1

(17;52) Blank (Vasiljevs, Pietta), 3:1 (20;42) Vasiljevs (Pietta, Blank), 4:1

(36;19) Vasiljevs (Pavlikovsky, Pietta), 4:2 (38;02) Engelhardt (Kemp, Gordon),

5:2 (39;25) Pavlikovsky (Rourke, Pietta). – Zuschauer: 2.411. – Schiedsrichter:

Brill (Zweibrücken). - Strafminuten: Krefeld 6, Augsburg 10 + 10 Beechey.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München