Urgestein der Kölner Haie: Philip Gogulla zur Düsseldorfer EG!Der 154-malige deutsche Nationalspieler unterschrieb beim Erzrivalen einen Einjahresvertrag

Philip Gogulla wechselt von den Kölner Haien zur DEG. (picture alliance / HMB Media)Philip Gogulla wechselt von den Kölner Haien zur DEG. (picture alliance / HMB Media)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Düsseldorfer EG besetzt die letzte Planstelle im Kader für die kommende Saison und verpflichtet Top-Stürmer Philip Gogulla. Der gebürtige Düsseldorfer wird damit nach 740 Partien in der DEL erstmals im rot-gelben Trikot auflaufen. Bei der DEG unterschrieb der 154-malige deutsche Nationalspieler zunächst einen Einjahresvertrag. Der 30-Jährige, der beim Erzrivalen Kölner Haie seinen Vertrag aufgelöst hat, ersetzt Maxi Kammerer (wechselt zu den Washington Capitals in die NHL).  

Philip Gogulla erklärt: „Nach 13 Jahren bei den Kölner Haien scheint es für den ein oder anderen bestimmt nicht unbedingt naheliegend, dass ich in Zukunft für die DEG auflaufen werde. Mein erster Vereinswechsel innerhalb der DEL ist sicher auch für mich etwas ganz besonderes. Ich fühle mich in Düsseldorf pudelwohl – nicht umsonst habe ich während der gesamten Zeit meinen Wohnsitz und damit meinen Lebensmittelpunkt hier behalten. Als sich für mich jetzt die Situation ergeben hat, etwas Neues zu beginnen, habe ich mir viele Gedanken gemacht, welcher neuen Herausforderung ich mich stellen will. Die Entscheidung für die DEG und meine Heimatstadt habe ich aus voller Überzeugung getroffen. Ich denke, dass wir in Düsseldorf ein starkes Team beisammen haben und ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die kommende Saison.“   

Geschäftsführer Stefan Adam meint: „Nach dem Wechsel von Maxi Kammerer zu den Washington Capitals in die NHL war es logisch, dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten noch einmal personell nachlegen werden müssen. Wir haben uns mit Philip Gogulla und seiner Situation intensiv beschäftigt und haben mehrere gute Gespräche geführt. Wir sind davon überzeugt, dass Philip mit seinen Qualitäten für unser Team eine enorme Verstärkung darstellt und freuen uns, dass wir sehr kurzfristig eine Einigung über die zukünftige Zusammenarbeit erzielen konnten.“

Der Sportliche Leiter Niki Mondt sagt: „Ich bin sehr glücklich, dass wir Maxi Kammerers Abgang mit Philip Gogulla auffangen können. Nachdem klar war, dass wir einen weiteren Spieler verpflichten werden und sich eine realistische Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit Philip ergeben könnte, haben wir uns intensiv um ihn bemüht. Ich kenne Philip seit vielen Jahren und denke, dass es keinen besseren Spieler auf dem Markt gegeben hat. In meinen Augen gehört er zu den besten Spielern der DEL. Damit ist unsere Kaderplanung jetzt abgeschlossen. Ich sehe die DEG für die neue Saison gut aufgestellt. “

Cheftrainer Harold Kreis ist zufrieden: „Philip Gogulla ist ein kluger, verantwortungsvoller Spieler, der einen ausgezeichneten Torinstinkt hat. Er wird eine wichtige Komponente unserer Offensive sein und ich freue mich, dass er sich für die DEG entschieden hat.“

Philip Gogulla – geboren am 31. Juli 1987 in Düsseldorf – ist 1,88 Meter groß und wiegt 83 Kilogramm. 2004 wechselte er von seinem Jugendverein Krefelder EV zu den Kölner Haien und feierte im selben Jahr als 17-Jähriger bereits sein DEL-Debüt. Ein Jahr später wurde der heute 30-Jährige in Runde 2 des NHL-Drafts von den Buffalo Sabres ausgewählt. Dennoch verbrachte er fast seine gesamte bisherige Karriere in Köln. Lediglich in der Spielzeit 2009/10 lief er für die Portland Pirates in der AHL auf und erzielte dort 15 Tore und gab 20 Vorlagen in 79 Partien. In seiner DEL-Karriere kommt Gogulla auf bislang 740 Spiele (183 Treffer, 306 Assists). Außerdem vertrat er Deutschland bei neun Weltmeisterschaften und absolvierte beeindruckende 154 Länderspiele (29 Tore, 73 Vorlagen).

Übrigens: Damit steht auch fest, dass Eddi Lewandowski keinen neuen Vertrag bei der Düsseldorfer EG erhalten wird. Ebenso werden Daniel Weiß und Darryl Boyce in der kommenden Saison nicht mehr für die DEG auflaufen.

Kölner Haie müssen sich Langnau geschlagen geben
Eisbären Berlin schlagen Wladiwostok

​Sieg und Niederlage für zwei DEL-Teams bei internationalen Turnieren: Die Kölner Haie unterliegen daheim den SC Langnau Tigers. Die Eisbären Berlin gewinnen in Pard...

Klubs setzten Kooperation fort
ERC Ingolstadt und der ESV Kaufbeuren bleiben Partner

Ligenübergreifende Zusammenarbeit zur Förderung junger Spieler....

Fans können beim Turnier in Tschechien live dabei sein
Eisbären Berlin in Pardubice im Stream

Der Wettanbieter Mobilebet sieht den DEL-Vizemeister zum Auftakt gegen den HC Admiral Vladivostok mit einer Wettquote von 2,25 leicht vorne....

Abgang noch vor dem Saisonstart
Jordan George verlässt den ERC Ingolstadt

Die Geschichte wiederholt sich: Wieder verlässt ein Neuzugang der Panther noch vor Saisonbeginn den ERC Ingolstadt....

DEL-Vizemeister testet gegen drei Hochkaräter
Eisbären Berlin reisen zum Turnier nach Pardubice

Gegner sind die KHL-Clubs HC Admiral Vladivostok und HC Slovan Bratislava sowie Gastgeber HC Dynamo Pardubice ...

24 Jahre junger Kanadier kommt aus der US-College-Liga
Grizzlys Wolfsburg holen Torhüter Tanner Jaillet

​Nach der bitteren Nachricht und dem langfristigen Ausfall von Torhüter Felix Brückmann haben die Grizzlys Wolfsburg schnell für Ersatz gesorgt. Aus der US-College-L...

Testspiele kompakt
Elf Tore beim Test zwischen den Kölner Haien und den Krefeld Pinguinen

Am Sonntag standen drei Vorbereitungsspiele auf dem Plan. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!