Unnötige Auftaktniederlage gegen Hannover

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann – wie für ein Derby nicht anders zu erwarten – sehr hektisch. Gerade der EHC legte los wie die Feuerwehr und konnte in dieser Phase einen Lattentreffer verzeichnen. Jedoch hatten auch die Scorpions eine gute Möglichkeit, in Führung zu gehen.
Danach folgte der Zeitstrafe gegen Jeff Hoggan eine Matchstrafe für John Laliberte. Der EHC-Stürmer fuhr gegen den Hannoveraner Köppchen den Ellenbogen heraus, dieser musste verletzt behandelt werden, so dass Schiedsrichter Aumüller keine andere Möglichkeit hatte, als Laliberte unter die Dusche zu schicken.
Bei 3:5 auf dem Feld erzielte Adam Mitchell dann das 1:0 für die Hannoveraner. Im Anschluss daran hatte Andreas Morczinietz eine gute Chance, konnte jedoch einen Ausflug von Scorpions-Keeper Scott nicht ausnutzen. Besser macht es dann Neuzugang Tyler Haskins: Nach Vorlage Magowan erzielt der US-Amerikaner den 1:1-Ausgleich für die Grizzlys.
Im zweiten Drittel gewann Hannover etwas die Oberhand und erzielte durch Aris Brimanis einen wunderschönen Treffer zum 2:1. In der Folge rettete EHC-Schlussmann Jochen Reimer die Grizzlys mehrmals vor einem höheren Rückstand.
Der letzte Spielabschnitt begann wie der erste: Die Grizzlys bauten Druck auf, aber es sprang nichts Zählbares bei heraus. Anders die Gäste: Hlinka für Dzieduszycki – 3:1 Hannover.
Auch, wenn das Tor von Kai Hospelt wegen vermeintlich hohen Stocks nicht gegeben wurde, an der Niederlage hätte dies nicht viel geändert, da der Treffer knapp drei Sekunden vor der Schlusssirene fiel.


Trainerstimmen:

Pavel Gross (Wolfsburg): „Gratulation an Hannover – es war ein verdienter Sieg. Eine Analyse fällt mir leicht: Wenn eine Mannschaft nicht das abruft, was sie kann, ist es fast unmöglich, zu gewinnen. Wir haben heute einfach zu viele Zweikämpfe, sowohl im Angriff als auch in der Defensive, verloren. Nochmals Gratulation an Hannover.“

Anton Krinner (Hannover): „Ich muss meiner Mannschaft gratulieren. Sie hat heute sehr hart gearbeitet und das nach einer ebenso harten Vorbereitung. Vor allem kämpferisch und läuferisch waren wir hervorragend. Wolfsburg hat in meinen Augen sehr gut gespielt, daher bin ich sehr froh über die drei Punkte.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
6:2-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers
Düsseldorfer EG rückt auf Rang vier vor

​Die Düsseldorfer EG bleibt durch einen 6:2 (2:0, 1:2, 3:0)-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers weiterhin auf Erfolgskurs in der Deutschen Eishockey-Liga....

Die DEL am Sonntag
Löwen Frankfurt setzen zu spektakulärer Aufholjagd an

​Am 50. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga konnten die Frankfurter Löwen wichtige Punkte im Kampf um ein Playoff-Ticket einfahren. Dabei bewiesen sie ihre Comebac...

2:1-Sieg in Iserlohn
Düsseldorfer EG bleibt auf direktem Play-off-Kurs

​Ausverkaufte Balver Zinn Arena mit 4.967 Fans, Kampf um die Play-off-Plätze der DEL, viertes Westduell und zwei hochmotivierte Mannschaften. Am Ende stand ein für d...

Die DEL am Freitag
DEL: Rennen um Play-off-Plätze wird instensiver

​Im direkten Duell gegen einen Konkurrenten im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Grizzlys Wolfsburg einen wich...

Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

Overtime-Sieg gegen die Augsburger Panther
Stephen MacAulay erzielt drei Tore für die Düsseldorfer EG

​In der Deutschen Eishockey-Liga führten die Augsburger Panther bei der Düsseldorfer EG schon mit 4:2 – doch am Ende stand ein 5:4 (1:1, 1:2, 2:1, 1:0)-Sieg der rhei...

DEL Hauptrunde

Sonntag 12.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Kölner Haie Köln
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Dienstag 14.02.2023
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Red Bull München München
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter