Tyler Haskins bleibt ein GrizzlyWolfsburger Publikumsliebling

Lesedauer: ca. 1 Minute

e Bilanz des Centers liest sich hervorragend: In bislang 82 DEL-Spielen gelangen dem US-Amerikaner 23 Tore und 50 Vorlagen. Nach seinem Wechsel von den Bridgeport Sound Tigers (AHL) zu den Grizzly Adams vor der vergangenen Saison, avancierte der Angreifer schnell zu einer der tragenden Säulen in der EHC-Offensive. Nach Experten-Meinung war Haskins „Bester Defensiv-Stürmer“ der Saison 2010/2011 und wurde ebenfalls zu einem der besten Neulinge ernannt, was zweifelsohne auch an seiner überragenden Plus-Minus-Statistik (+22) lag.
Auch in der laufenden Saison hat der Stürmer seine Klasse erneut unter Beweis gestellt. In 25 Spielen erzielte er bereits 10 Treffer und gab dazu 15 Vorlagen. Dank seines unermüdlichen Einsatzes hat sich Haskins bei den Fans des EHC Wolfsburg schnell einen Namen gemacht und kann sich daher großer Beliebtheit erfreuen.

„Ich bin natürlich sehr froh und stolz, dass sich Tyler trotz einiger lukrativerer Offerten aus der DEL für uns entschieden hat. Er ist ein bodenständiger Junge, der sich hier bei uns in Wolfsburg sehr wohl fühlt. In den beiden Jahren hat er sich bei uns zu einem Eckpfeiler und eminent wichtigen Spieler entwickelt. Sein bisheriges Scoring bei uns ist ausgezeichnet. Trotzdem denke ich, dass seine sportliche Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Tyler ist unser mit Abstand bester Bully-Spieler, kann in jeder Situation aufs Eis geschickt werden und ist in der Mannschaft und auch bei den Fans sehr beliebt“, kommentierte Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf die Vertragsverlängerung.

Haskins selbst ist ebenfalls froh, dass der Vertrag nun unterschrieben ist: „Es ist klasse. Dass es so schnell geklappt hat, freut mich wirklich sehr. Es war eigentlich die ganze Zeit mein Plan, hier in Wolfsburg zu bleiben. Ich mag die Stadt und die Organisation des Klubs ist super. Wir als Mannschaft steuern auf jeden Fall in die richtige Richtung. Trainer, Manager und das gesamte Team passen klasse zusammen, alles ist sehr positiv. Ich hoffe, dass wir an die letzte Saison anknüpfen können und eine starke Rückserie spielen werden. Wir haben noch einiges vor.“

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Gefühlseskalation: „Ohne Schiri habt ihr keine Chance“
Derby bei den Straubing Tigers geht an Red Bull München

„Ohne Schiri habt ihr keine Chance“, schallte es beim Derby zwischen den Straubing Tigers und dem EHC Red Bull München von den Rängen. Denn das dritte Team stand mit...

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Transfers für die neue Saison
Garrett Festerling wird ein Grizzly, Lean Bergmann ein Adler

Der Deutsch-Kanadier wird aus Mannheim an die Aller wechseln und erhält dort einen Zweijahresvertrag, ebenso wie Lean Bergmann bei den Adlern....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!