Tuomie und Bartmann verlassen die Augsburger PantherWechsel auf Trainerpositionen

Tray Tuomie (rechts) und sein Assistent Jamie Bartman sind nicht mehr Trainer der Augsburger Panther. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Tray Tuomie (rechts) und sein Assistent Jamie Bartman sind nicht mehr Trainer der Augsburger Panther. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gesellschafter Lothar Sigl: „Zunächst möchte ich mich bei Tray Tuomie in aller Form bedanken. 2020 sind wir unter seiner Führung in der DEL und der CHL in die Play-offs eingezogen. Auch in diesem, für uns alle so schweren Jahr waren wir trotz aller Widrigkeiten lange nah dran am Einzug in die Endrunde. Wir schätzen ihn für seine hohe Expertise, die akribische Arbeitsweise und wissen, was er fachlich und menschlich in den vergangenen Jahren für unseren Club geleistet hat.“

Tray Tuomie war seit der Saison 2016/17 in Diensten der Augsburger Panther. Nach drei Jahren als Assistant Coach übernahm der Deutsch-Amerikaner 2019 das Kommando hinter der Bande des DEL-Clubs. Sein Assistent wurde Jamie Bartman, der zuvor schon viele Jahre als Chef- und Co-Trainer in der Liga gearbeitet hatte. Auch die Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Kanadier findet nun keine Fortsetzung mehr.

„Wir wünschen Tray und Jamie privat wie sportlich nur das Beste für ihre Zukunft und bedanken uns für ihr großes Engagement in den vergangenen Jahren. Sie haben zu jedem Zeitpunkt alles für die Panther gegeben und sich zu 100 Prozent mit unserem Club identifiziert. Es ist deshalb keine Entscheidung gegen die beiden. Wir möchten allerdings nach Jahren der Kontinuität eine personelle Veränderung herbeiführen und mit einer anderen Personalkonstellation neue Impulse geben“, so Sigl.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...