Trotz Zoff: Eisbären besiegen Straubing mit 5:2

Eisbären: Der Heimnimbus ist dahinEisbären: Der Heimnimbus ist dahin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aufregung gab es für die

Eisbären Berlin vor- und während des Spiels gegen die Straubing Tigers. Mit der

„Denkpause“ für Kelly Fairchild wegen seinen Äußerungen gegen Pierre Pagé

(Hockeyweb berichtete) sorgte der Meister schon vor dem Spiel für Zündstoff.

Während des Spieles war es Hauptschiedsrichter Steffen Klau, der den Zorn der 4695

Zuschauer im ausverkauften Wellblechpalast auf sich zog. Der Referee hatte so

manch fragwürdige Entscheidung getroffen und geizte nicht mit Strafen. Trotzdem

zogen die Eisbären ihr Spiel durch und gewannen Schlussendlich mit 5:2.

Florian Busch erzielte in der

vierten Minute den Führungstreffer, ehe David Lundbohm knapp sieben Minuten

später den – bis dahin – verdienten Ausgleich erzielte. Die Bayern fanden im

ersten Drittel einfach besser ins Spiel, scheiterten aber an einen gut

agierenden Berliner Goalie Youri Ziffzer quasi im Minutentakt. Besser machten

es aber die Hausherren, welche zwar den Chancen nach unterlegen waren, aber

doch in der Verwertung effektiver: Kyle Wharton staubte in der 17. Spielminute einen

Pass von Alex Weiß ab und überwand Tigers-Goalie Mike Bales.

Im Mitteldrittel schossen die

Eisbären die Gäste innerhalb von 30 Sekunden förmlich ab. Florian Busch mit

seinem zweiten Treffer am heutigen Abend und Richard Mueller mit seinem zweiten

Saisontreffer im zweiten Saisonspiel schraubten den Spielstand bis auf 4:1

hoch. Tobias Abstreiter gelang zwar noch der 4:2 Anschlusstreffer, Deron Quint

machte aber im letzten Drittel durch sein Powerplaytor den Endstand klar.

(ovk/mac - Foto by city-press)

Eisbären Berlin - Straubing Tigers 5:2 (2:1,2:1,1:0)

Tore:
1:0 Busch

F. 03:03 (Beaufait M., Quint D.)
1:1 Lundbohm D. 09:39 (Kinch M., Chouinard

E.), PP
2:1 Wharton K. 16:57 (Weiß A., Martens N.)
3:1 Busch F. 28:30

(Wharton K., Moran I.), SH
4:1 Mueller R. 28:55 (Quint D.)
4:2 Abstreiter

T. 34:28 (Abstreiter P., Jocher M.) PP
5:2 Quint D. 53:18 (Busch F., Jarrett

P.), PP

Schiedsrichter: Steffen Klau
Strafminuten:
Berlin - 24

(10,12,2) + 2x10-Minuten-Disziplinarstrafe = Spieldauer-Disziplinarstrafe

(Pederson)
Straubing - 20 (2,8,10) + 10-Minuten-Disziplinarstrafe

(Chouinard)

Torschüsse:
Berlin - 39 (10,14,15)
Straubing - 40

(16,16,8)

Zuschauer: 4695 (ausverkauft)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...