Trotz Fan-Boykott: Augsburger Panther stoppen NegativserieAugsburg – Krefeld 2:1

Ivan Ciernik (links) erzielte das 1:0 für Augsburg. (Foto: Imago)Ivan Ciernik (links) erzielte das 1:0 für Augsburg. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In dieser an Niederlagen durchaus nicht armen DEL-Saison der Augsburger Panther waren die letzten beiden womöglich besonders bitter: Nicht nur, dass sich die Panther nun mächtig ins Zeug legen müssen, um mit derzeit neun Punkten Rückstand auf Nürnberg vielleicht im Endspurt doch nochmal ernsthaft in den Kampf um Platz zehn eingreifen zu können. Sie dürften vor allem den Fans wehgetan haben. Nach der Derby-Niederlage in München verlor man auch das wichtige Auswärtsspiel in Straubing – gegen das Tabellenschlusslicht und das Team von Ex-Trainer Larry Mitchell.

Das war für die Panther-Fans offenbar zu viel: Sie versagten dem Team aus Protest im ersten Drittel die Unterstützung. Dennoch erarbeiteten sich die Augsburger viele Chancen, zeigten dabei aber die zuletzt immer wieder zu beobachtende Abschlussschwäche. Erst Routinier Ciernik konnte in der 23. Minute Tomas Duba bezwingen, als er den KEV-Keeper elegant umkurvte und dann lange wartete, bis er die Scheiben schließlich mit der Rückhand einschob. Augsburg mühte sich die folgenden 37 Minuten redlich, ein weiteres Tor zu erzielen, scheiterte aber immer wieder – und hatte in einigen Situationen Glück, zunächst kein Tor zu kassieren. Das gelang Neuzugang Marcel Müller erst kurz vor Ende, als Duba sein Tor zugunsten eines weiteren Feldspielers verlassen hatte.

Wenig Anlass zur Freude –wie auch schon gegen München im letzten Spiel des alten Jahres – bot das Überzahlspiel: Alle neun Powerplay-Situationen ließen die Panther ungenutzt, darunter auch eine wegen einer großen Strafe gegen Andreas Driendl im Schlussabschnitt. Hier schwächten sich die Panther aber selbst, als James Bettauer wegen Beinstellens auf die Strafbank musste. Nur fünf Sekunden nach Ablauf der Strafe gegen Driendl hatten die Panther erneut eine Überzahl, konnten aber auch hieraus kein Kapital schlagen, obwohl nach dem KEV-Verteidiger David Fischer auch noch Ex-Panther Tyler Beechey auf die Strafbank musste und man kurz mit zwei Mann mehr auf dem Eis stand.

In der Overtime gerieten dann Mike Connolly und Joel Perrault aneinander. Offenbar ein Wachmacher für die Panther, die nur 22 Sekunden später zubissen und sich den Extrapunkt schnappten.

Als Positives bliebt dabei festzuhalten, dass die Panther Moral bewiesen haben und sich durch den späten Ausgleich von Marcel Müller 34 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit nicht haben entmutigen lassen, die erarbeiteten Torschüsse (32, fünf mehr als der KEV) und die Tatsache, dass man im Schlussdrittel, als Krefeld den Ausgleich erzwingen musste, nur ganze sechs Torschüsse zuließ. Marcel Müller brachte es nach dem Spiel auf den Punkt: „Augsburg hat verdient gewonnen und wir können mit dem einen Punkt glücklich sein.“ So richtig darüber freuen konnten sich die Augsburger aber wohl nicht, denn zum einen hat man nach dem Spielverlauf einen wichtigen Punkt verschenkt und die Missstimmung unter den Fans zeigte offenbar noch Wirkung: Die Panther-Spieler verzichteten auf die Ehrenrunde.

Tore:
1:0 (22:39) Ivan Ciernik (Daniel Weiß, Adrian Grygiel)
1:1 (19:26) Marcel Müller (Daniel Pietta, David Fischer)
2:1 (61:21) André Reiss (Dan DaSilva, Luigi Caporusso)

Strafen: Augsburg 6, Krefeld 16 + 5 + Spieldauer (Andreas Driendl)
Zuschauer: 4.766

Französischer Nationalspieler bleibt zwei weitere Jahre
Grizzlys Topscorer Anthony Rech verlängert bis 2022

Den Grizzlys Wolfsburg ist es gelungen, den Vertrag mit ihrem Topscorer Anthony Rech (27) vorzeitig um zwei weitere Jahre zu verlängern. Der französische Nationalspi...

Panther verpflichten Iserlohns Top-Scorer
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Brett Findlay

Der Stürmer kommt vom Ligakonkurrenten Iserlohn Roosters und war bei den Sauerländern der Topscorer....

Brandon Reid muss gehen
Trainerwechsel bei den Krefeld Pinguinen

Nach der 2:3-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine reagiert und sich von Trainer Brandon Reid getrennt....

Bremerhaven gewinnt das Duell der Pinguine
Pinguins wieder siegreich in Krefeld

​Im Duell der Artgenossen gewannen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) bei den Krefeld Pinguinen. ...

Schlimme Nachrichten aus Köln
Trauer um Eishockey-Fan

​Der Spielabbruch in der Deutschen Eishockey-Liga vom vergangenen Sonntag wird noch trauriger. Wie die Kölner Haie auf ihre Facebook-Seite bekanntgeben, haben sich d...

Eisbären bangen um Abwehrduo
Einsatz gegen die DEG von Ramage und McKiernan fraglich

Die Eisbären Berlin empfangen am Donnerstag (12.12.) um 19:30 Uhr die Düsseldorfer EG in der Mercedes-Benz Arena Berlin. Der Einsatz der heute im Training fehlenden ...

Kanadier verstärkt bis Ende Januar 2020 den Kader der Redbulls
Justin Shugg kehrt zum EHC Red Bull München zurück

Rund acht Monate nach seinem letzten Pflichtspiel für Red Bull München kehrt Justin Shugg wieder zurück in die bayerische Landeshauptstadt....

Angreifer hat sich in München eine Knieverletzung zugezogen
Lange Pause für Markus Eisenschmid

Die Adler Mannheim müssen vorerst ohne Angreifer Markus Eisenschmid auskommen....

Nürnberger Trainer fliegt aus privaten Gründen zurück in seine Heimat
Kurt Kleinendorst fehlt den Ice Tigers gegen Ingolstadt und Schwenningen

Cheftrainer Kurt Kleinendorst steht den Thomas Sabo Ice Tigers bei den Auswärtsspielen in Ingolstadt am Freitag und in Schwenningen am Sonntag nicht zur Verfügung....

Sebastian Furchner verlängert vorzeitig um ein Jahr
Grizzlys-Kapitän Furchner bleibt an Bord

Die Grizzlys Wolfsburg und ihr Kapitän Sebastian Furchner (37) werden ihren gemeinsamen Weg auch in der Saison 2020-2021 fortsetzen. Der gebürtige Kaufbeurer, der in...

Nach medizinischem Notfall
Spiel der Kölner Haie gegen Nürnberg wird am 28. Januar nachgeholt

​Nach Absprache mit den Thomas Sabo Ice Tigers, der Deutschen Eishockey Liga sowie der Lanxess-Arena wird das am Sonntag abgebrochene DEL-Hauptrundenspiel der Kölner...

Adler siegen – Fießinger hält stark
Adler Mannheim gewinnen Spitzenspiel beim EHC Red Bull München

​Am 8. Dezember stand mit der Begegnung der Red Bulls München gegen die Adler Mannheim wieder einmal ein Spitzenspiel auf dem DEL-Spielplan. ...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 12.12.2019
Eisbären Berlin Berlin
3 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Freitag 13.12.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 15.12.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Kölner Haie Köln
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL