Trainerteam verlässt die Augsburger PantherSportliche Neuausrichtung nach enttäuschender Saison

Serge Pelletier wird in der neuen Saison nicht mehr Trainer der Augsburger Panther sein. (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)Serge Pelletier wird in der neuen Saison nicht mehr Trainer der Augsburger Panther sein. (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Serge Pelletier übernahm Anfang Februar das Kommando, wobei er nach dem großen Corona-Ausbruchsgeschehen innerhalb des Teams einen herausfordernden Start hatte. Mit 20 Punkten in 15 Spielen sicherten sich die Panther unter der Leitung des Schweizers dennoch frühzeitig den Klassenerhalt.

Bereits seit Saisonbeginn fungierte Paul Ullrich als Skills Coach der Augsburger Panther. Nach der Verpflichtung von Pelletier übernahm der Österreicher bis zum Saisonende auch die Funktion des Assistenztrainers und erledigte seine alten und neuen Aufgaben in Personalunion.

Viele Jahre war Max Dürr für die Augsburger Panther tätig. Als Torwarttrainer des Nachwuchses wurde er dann zur Saison 2017-18 bis ins Trainerteam der Profis befördert und betreute seitdem die Schlussmänner des DEL-Clubs. Nun möchte sich Dürr neuen Aufgaben widmen. Chris Däubler übernahm nach dem Abgang von Gregor Grutschnig Anfang des letzten Septembers die Aufgaben des Athletiktrainers.

„Wir danken Serge Pelletier, Paul Ullrich, Max Dürr und Chris Däubler ausdrücklich für die geleistete Arbeit in einer schwierigen Saison und wünschen ihnen für ihre private und sportliche Zukunft nur das Beste. Nach einem für uns alle nicht zufriedenstellenden Jahr wollen wir in der sportlichen Abteilung aber zu einer Zäsur kommen. Wir haben uns entschieden, in diesem Bereich zur Saison 2022-23 einen neuen Weg einzuschlagen und frische Impulse zu setzen. Gemeinsam mit einem neuen Headcoach werden wir nun ein neues Trainerteam formieren, mit dem wir zu alter Konstanz und Stabilität zurückkehren möchten“, so Lothar Sigl zu den richtungsweisenden Personalentscheidungen im Trainerstab. 


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...