Tradition blieb gewahrt

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Tradition blieb in vielfacher Hinsicht gewahrt. Weder die Antarktisbewohner noch die Könige der Lüfte können, wenn es gegeneinander geht, daheim gewinnen. Die Kurpfälzer kamen erneut in der Schlussphase zu ihrem Siegestreffer, und Krefeld biss sich wieder einmal an Adler-Keeper Fred Brathwaite die Zähne aus. Mit fortschreitendem Spiel wurden die Torchancen der Krefelder seltener, und vor allen Dingen im letzten Abschnitt spielte Kamerad Zufall die größte Rolle. Pinguin-Kapitän Herberts Vasiljevs scheiterte mit seinem Penalty in der 53. Minute, nachdem nach Meinung des Unparteiischen Patrick Hager von einem Gästeverteidiger gefoult worden war. Fast symptomatisch, dass die Adler ausgerechnet gegen Ende der nachher recht flauen Partie ihre Chancen hatten. Francois Méthot hatte nach Ablauf der Strafe von Rick Girard in der 59. Spielminute bereits die Möglichkeit, die Partie zu entscheiden, doch erst 21 Sekunden vor Ertönen der Schlusssirene sorgte ausgerechnet jener Akteur für den Endstand, der auch die erste Chance in der 3. Spielminute hatte.

„Wir müssen dort weitermachen, wo wir in Kassel aufgehört hatten“, forderte Youngster Sinan Akdag, noch vor Wochenfrist in Kanada bei der U20-WM und dort unglücklich abgestiegen. Immerhin, die Pinguine, bei denen außer Benedikt Schopper nur noch der kleine Michael Endraß fehlte, ließen sich den Kasten nicht im ersten Abschnitt vollhauen. In Kassel spielten sie nicht die von Chefcoach Igor Pawlow geforderte Rolle von Kampfschweinen, sondern höchstens diejenige von Kampfmeerschweinchen. Dass die Seidenstädter in der Frühphase nicht wie zwei Tage zuvor in Kassel ein „volles Haus“ quittieren mussten , war kaum möglich. Mannheim entpuppte sich nämlich als knochenhartes Team, das zuweilen den Einsatz übertrieb und bereits im Anfangsdrittel 24 Strafminuten kassierte. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Gastgeber mit einem beherzten Schlagschuss in Überzahl zu ihrer Führung kamen. Mannheim konterte und nutzte seine zweite Powerplay-Möglichkeit, ebenfalls mit einem Distanzknaller, zum Ausgleich. Bemerkenswert, dass der Unparteiische, der ohnehin rigoros jeden Regelverstoß ahndete, beiden Torhütern eine Strafe wegen Behinderung aufbrummte.

Auch im Mitteldrittel hatten die Gastgeber mehr Powerplaychancen als ihre Kontrahenten aus der Kurpfalz. Die Akteure in Schwarz-Gelb gingen jedoch nicht nur unkonzentriert, sondern auch recht passiv mit diesen Situationen um. Erfreulich aus Krefelder Sicht, dass die neuen Formationen offensichtlich besser harmonieren als zuvor. Besonders die Reihe mit Andreas Driendl, Patrick Hager und Serge Payer profitierte von der neuen Zusammenstellung. Hager war es auch, der mit einer Energieleistung die Vorarbeit zum zweiten Treffer abgab. Driendl brauchte wie beim Minigolf nur noch einzulochen. Als Richard Pavlikovsky, trotz seiner gerade überstandenen Grippe in guter Verfassung, die Scheibe vertändelte, fackelten die Mannheimer nicht lange. Blake Sloans Strafe war gerade neun Sekunden abgelaufen, als er den erneuten Ausgleich vorbereitete. Auch hier hatte Pinguin-Keeper Scott Langkow keine Abwehrmöglichkeit.

Tore: 1:0 (11;39) Fortin (Verwey), 1:1 (19;18) Forbes (Méthot, Mauer), 2:1 (25;00) Driendl (Hager, Payer), 2:2 (30;43) Arendt (Sloan, Méthot), 2:3 (59;39) McGillis (Martinec, Jaspers)

Zuschauer: 3.776. – Strafminuten: Krefeld 18, Mannheim 26 + 10 Petermann. – Schiedsrichter: Aumüller (Planegg)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen-Mitarbeiter:innen mit Sondertrikots
Grizzlys Wolfsburg und Volkswagen: Sondertrikots zeigen Verbundenheit gegen Düsseldorfer EG

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen mit speziellen Trikots im Spiel gegen Düsseldorfer EG...

DEL Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
2 : 1
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
2 : 1
Löwen Frankfurt Frankfurt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
1 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
1 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
1 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 3
Kölner Haie Köln
Eisbären Berlin Berlin
6 : 4
Iserlohn Roosters Iserlohn
Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter