Torhüter Markus Keller kehrt nach Augsburg zurückWechsel von Riessersee zu den Panthern

Markus Keller wechselt von Garmisch nach Augsburg. (Foto: Jens Krauß - www.stock4press.de)Markus Keller wechselt von Garmisch nach Augsburg. (Foto: Jens Krauß - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Markus Keller durchlief den Nachwuchs des AEV und schnupperte in der Saison 2007/08 als dritter Torwart bei den Panthern erstmalig DEL-Luft. Beim damaligen Kooperationspartner EC Peiting machte er in jungen Jahren mit guten Auftritten auf sich aufmerksam. Es folgte der Wechsel zu den Eisbären Berlin, wo der 187cm große und 87kg schwere Linksfänger hauptsächlich bei den Eisbären Juniors in der Oberliga eingesetzt wurde. Von 2010 bis 2012 hütete der heute 23 Jahre junge Keller das Tor der Roten Teufel Bad Nauheim in der Oberliga West, wo er 2011 und 2012 jeweils zum besten Torhüter der Liga gewählt wurde. In der abgelaufenen Spielzeit spielte er für den SC Riessersee in der 2. Bundesliga als Stammtorhüter. Bei einem Gegentorschnitt von 2.85 verbuchte Keller drei Shutouts.

Trainer Larry Mitchell: „Nach der Abwehr können wir nun auch unser Torhütergespann zu einem frühen Zeitpunkt komplettieren. Wir haben in den letzten Jahren immer einen guten Kontakt zu Markus Keller gehabt und seine Entwicklung genau verfolgt. Zu Nauheimer Zeiten besaß er auch eine Förderlizenz für uns und hat an unserem Torwarttraining teilgenommen. Ich glaube, dass wir mit ihm einen talentierten und motivierten Backup verpflichtet haben. Wir sind davon überzeugt, dass Markus auch in der DEL bestehen wird. Gemeinsam mit unserem Torwarttrainer werden wir weiter intensiv an seiner Entwicklung arbeiten.“

Markus Keller: „Ich freue mich sehr, wieder für meinen Heimatclub spielen zu dürfen. In den letzten Jahren konnte ich in der 2. Liga und Oberliga viel Spielpraxis sammeln und traue mir nun die Aufgabe DEL zu. Ich will mich in jedem Training verbessern und mich für Einsätze empfehlen. Mein langfristiges Ziel ist ein Stammplatz in der DEL, doch mir ist bewusst, dass noch viel Arbeit vor mir liegt und es noch viel zu lernen gibt.“

Markus Keller erhält bei den Augsburger Panthern die Rückennummer 35.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...