T.J. Trevelyan geht in seine achte Saison als Augsburger PantherPublikumsliebling verlängert Vertrag

T.J. Trevelyan ist einer der Dauerbrenner der Augsburger Panther. (Foto: dpa/picture alliance)T.J. Trevelyan ist einer der Dauerbrenner der Augsburger Panther. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Diese frohe Botschaft konnte Trevelyan selbst den Fans beim Saisonabschluss im Curt-Frenzel-Stadion unter großem Jubel verkünden. Damit geht Trevelyan bereits in seine achte Saison in Diensten des Augsburger DEL-Clubs.

Seit der Saison 2011/12 bestritt T.J. Trevelyan 278 Partien für die Panther. Für den 1,75 Meter großen und 78 Kilogramm schweren Angreifer stehen 92 Tore und 81 Assists zu Buche. Mit 173 Scorerpunkten rangiert Trevelyan hinter den Clublegenden Duanne Moeser, Sergej Vostrikov und Harald Birk auf Rang vier der punktbesten Panther-Spieler der DEL-Historie. Seine Identifikation mit dem Club und seine Einsatzbereitschaft machten ihn über die Jahre zu einem der absoluten Publikumslieblinge.

„Augsburg ist für mich eine Herzensangelegenheit. Meine Frau Kate und ich sind hier heimisch geworden, unsere Kinder Quinn und Tessa sind gebürtige Augsburger. Ich bin sehr dankbar, dass ich schon seit sieben Jahren für die Panther spielen darf und nun sogar eine achte Saison hinzukommen wird. Schon heute freue ich mich auf die neue Saison, in der wir wieder voll angreifen möchten“, so Trevelyan im Rahmen des Saisonabschlusses.

Coach Mike Stewart weiß genau um Trevelyans Qualitäten: „Auf T.J. können wir uns immer zu 100 Prozent  verlassen. Er ist ein Vorbild an Einstellung und Kampfgeist für uns alle. Wir sind froh, dass T.J. auch in der Saison 2018-19 ein wichtiger Teil der Panther-Familie sein wird.“

Augsburger Panther spielen stark
Nächster Derbysieg für Red Bull München

​Mit zwei Siegen gingen die Red Bulls München als Tabellenführer und mit breiter Brust in das nächste Derby – und fuhren beim 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) gegen die Augsburge...

Erfolg trotz mehrfachen Rückstands
Krefeld Pinguine kämpfen Iserlohn Roosters nieder

​Die Krefeld Pinguine verbuchten gegen die Iserlohn Roosters einen 6:5 (1:2, 3:2, 1:1, 1:0)-Sieg nach Verlängerung. ...

Neuzugang vom EHC Kloten
Torwart Kevin Poulin unterschreibt bei den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin haben einen neuen Torwart verpflichtet. Der Kanadier Kevin Poulin verstärkt den DEL-Rekordmeister in der Saison 2018/19. Der 28-Jährige war zule...

Drei bis vier Wochen Pause
Zwangspause für Marcel Goc bei den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Hauptrundenpartien auf Stürmer Marcel Goc verzichten. Eine Muskelverletzung im Brustbereich zwingt den ehemaligen NHL-Spi...

Red Bull München grüßt von der Spitze, die Eisbären Berlin sind Schlusslicht. Hockeyweb zeigt die besten Szenen
Die Top 10 der ersten beiden DEL-Spieltage im Video

Das erste Wochenende der DEL ist vorbei. Die Highlights gibt es bei Hockeyweb zu sehen....

Für eine Handvoll Fragen
Patrick Reimer von den Thomas Sabo Ice Tigers: „Wir haben eine sehr gute Tiefe im Kader“

​In einem Interview spricht Patrick Reimer über das erste DEL-Wochenende für die Thomas Sabo Ice Tigers, blickt auf die ersten CHL-Spiele zurück und erklärt, was Ver...

Matt Stajan: „Müssen so weitermachen“
Derby gegen Straubing geht an den EHC Red Bull München

​Bei spätsommerlichen Temperaturen absolvierten die Red Bulls München ihr erstes DEL-Heimspiel in der Saison 2018/19. Zu Gast waren die Straubing Tigers. Die Mannsch...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!