T.J. Trevelyan bleibt Augsburg treuPanther halten nächsten Spieler

T.J. Trevelyan bleibt ein Panther - Foto: Daniel FischerT.J. Trevelyan bleibt ein Panther - Foto: Daniel Fischer
Lesedauer: ca. 1 Minute

T.J. Trevelyan kam vor der Saison aus der American Hockey League (AHL), wo er über Jahre als sicherer Torschütze zu überzeugen wusste. Aus diesem Grund lotste ihn Trainer Larry Mitchell vergangenen Sommer in die Fuggerstadt.

„T.J. hat sich in Nordamerika den Ruf eines hart arbeitenden Scorers erarbeitet. Leider konnte er seine Treffsicherheit diese Spielzeit noch nicht unter Beweis stellen. Dennoch wollte ich ihn unbedingt auch nächstes Jahr in meinem Team haben, denn er hat mich mit seinem Einsatz begeistert. Ich habe noch nie einen Stürmer gesehen, der so viele Schüsse blockt. Gerade in 3-5 Unterzahlsituationen hat er sehr stark gespielt. Offensiv erwarte ich mir von ihm nächstes Jahr eine Steigerung", so Headcoach Larry Mitchell.

Für Trevelyan stehen in seiner ersten Europasaison in 49 Spielen sechs Tore und 15 Vorlagen, 12 Strafminuten und +2 zu Buche.

T.J Trevelyan: „Ich freue mich, dass ich hier so etwas wie eine zweite Chance bekomme. Der Coach hatte ursprünglich andere Dinge von mir erwartet, aber wenn ich immer so arbeite wie dieses Jahr, kommt auch nächstes Jahr das Glück wieder. Ich fühle mich in Augsburg sehr wohl, mag die Stadt und schätze die Fans. Schön, im August wieder hier sein zu können."

Der aktuelle Kader der Augsburger Panther für die kommende Saison umfasst somit die Verteidiger Boyle, Tölzer, Seifert, Kindl und Bakos sowie die Stürmer Somma, Roloff, Trabucco, Zeiler, Farny, Helms, Bassen und Trevelyan.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Deutsch-Amerikaner kommt aus Kassel
Schwenninger Wild Wings verpflichten Mitch Wahl

​Schwenninger Wild Wings haben Mitch Wahl unter Vertrag genommen. Der Deutsch-Amerikaner spielte zuletzt für die Kassel Huskies in der DEL2 und zuvor für die Fischto...

US-Amerikaner spielte lange in Schweden
Rhett Rakhshani wechselt zu den Grizzlys Wolfsburg

​Die Grizzlys Wolfsburg können einen weiteren Neuzugang vermelden: Mit Rhett Rakhshani (34), der einen Einjahresvertrag erhält, wechselt ein europaerfahrener Stürmer...

25-Jähriger kommt aus der AHL
Chris Wilkie stürmt für die Bietigheim Steelers

​Von den Belleville Senators aus der American Hockey League wechselt der 25-jährige US-Amerikaner Chris Wilkie zu den Bietigheim Steelers. Wilkie ist der zweite Neuz...

„Die Jungs werden hart um jede Minute Eiszeit kämpfen.“
Bietigheim Steelers verlängern mit vier Talenten

Mit Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Goalie Leon Doubrawa, bleiben alle vier Youngsters bei den Steelers. ...

Berufliche Neuorientierung statt Eishockey
Marco Sternheimer beendet seine Profikarriere

Die Augsburger Panther müssen einen weiteren Abgang verzeichnen. Marco Sternheimer hat sich entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden und sich beruflich neu zu ori...

Drei mögliche Aufsteiger
Clubs reichen Unterlagen fristgerecht zur Lizenzprüfung für die DEL-Saison 2022/23 ein

Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht. ...

Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...