Tino Boos verlässt die Kölner Haie

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie erwarten am Freitag gegen Iserlohn über 16.000 Zuschauer in der Kölnarena, einige der vielen Fans dürften Tino Boos dann mit Pfiffen begrüßen, denn der gab nun seinen Abschied zum Ende der Saison bekannt. „Ich fühle mich in Köln sehr wohl, aber nach sieben Jahren bei den Haien suche ich eine neue sportliche Herausforderung. Bis zum letzten Spiel für den KEC werde ich mit  vollem Einsatz alles daran setzen, um mich mit dem Meistertitel aus Köln zu verabschieden. Das bin ich den Fans und dem Club schuldig“, erklärte der Nationalstürmer.

Boos ist bei den Hannover Scorpions im Gespräch, die ihm ein finanziell lukrativeres Angebot als die Haie unterbreitet haben sollen. Zudem träfe er dort auf seinen Freund Nicki Mondt und Trainer Hans Zach, mit dem er viele Jahre in Kassel und Köln zusammengearbeitet hat.

AB
Foto: Sportfoto-Cologne

Jetzt die Hockeyweb-App laden!