Tigers verlängern mit Lehner und Severson

Straubing: Trew bleibt ein TigerStraubing: Trew bleibt ein Tiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Team der Straubing Tigers für die nächste DEL-Saison nimmt immer konkretere Formen an. Die Niederbayern gaben am Donnerstag die Vertragsverlängerungen mit Verteidiger Josef Lehner (zwei Jahre) und Stürmer Cam Severson (ein Jahr) bekannt.

 

Bereits in der vergangenen Woche hatte sich der Aufsteiger mit Calvin Elfring (Abwehr; zwei Jahre) und Jason Dunham (Angriff; ein Jahr) geeinigt. Damit erhöht sich der bereits feststehende Kader für die nächste Saison auf nunmehr elf Spieler.

 

„Ich wollte mit 35 Jahren kein Wandervogel mehr werden“, erklärte Sepp Lehner, warum er sich trotz anderer, aber nicht konkreter Angebote für den Verbleib an der Donau entschied. „In Straubing macht das Eishockeyspielen wieder richtig Spaß, die Krönung war für mich nun die DEL.“

 

In der Liga zurecht gefunden hat sich inzwischen auch der Kanadier Cam Severson. Der kampfstarke Angreifer, der sich momentan mit einer muskulären Rückenverletzung herumplagt, sieht seine Zukunft in Deutschland: „Mein Ziel ist es, hier Karriere zu machen und so lange wie möglich hier zu spielen.“

 

Trainer Erich Kühnhackl unterstrich den Wert dieser Vertragsverlängerungen: „Beide sind in unserer Mannschaft  Führungsspieler. Sepp und Cam haben  eine überragende Saison gespielt und sie zeigen Attribute, die für Straubing  wichtig sind: Sie sind Teamspieler, die sich in die Mannschaft ein- und ihr auch unterordnen. Zudem sind sie beide charakterlich einwandfrei.“

 

Interesse bestätigte Erich Kühnhackl an Augsburgs Stürmer Josef Menauer, der bereits früher in Straubing spielte: „Ob es machbar ist, muss man aber erst sehen.“

 

Zumindest DEL-Tauglichkeit attestierte er auch den Förderlizenzspielern, die es in dieser Saison zwischenzeitlich nach Straubing verschlug: „Sie haben das Zeug für die DEL und können alle einer Mannschaft wie den Straubing Tigers gut zu Gesicht stehen.“ Konkrete Gespräche über eine Zusammenarbeit über diese Saison hinaus gebe es aber mit den Münchnern Patrick Vogl und Neville Rautert momentan ebenso wenig wie mit den zuletzt eingesetzten Stephan Daschner und Gerrit Fauser.

 

Für die morgige Partie gegen Krefeld hofft der Tiger-Dompteur zumindest auf einen der beiden Landshuter Youngster, um mit drei kompletten Blöcken auflaufen zu können, nachdem mit Jason Dunham und Cam Severson zwei Angreifer ausfallen werden.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...