Tigers setzen auch Nathan Barrett vor die Tür

Straubing: Trew bleibt ein TigerStraubing: Trew bleibt ein Tiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Tage, nachdem Stefan Mann vom Spiel- und Trainingsbetrieb freigestellt wurde, haben sich die Straubing Tigers mit Nathan Barrett mit sofortiger Wirkung von einem weiteren Angreifer getrennt. 

 

„Der Vertrag mit Barrett ist aufgrund mehrerer Vorfälle, darunter ein schwerer Disziplinar-Verstoß, fristlos gekündigt worden“, erklärte Tigers-Geschäftsführer Jürgen Pfundtner am Mittwoch. Nathan Barrett hatte sich am Samstag krank gemeldet und war am Sonntag in Nürnberg und auch am Dienstag in Hamburg nicht im Einsatz.

 

Der 25-Jährige kam im Oktober nach Straubing. Er sollte beim DEL-Aufsteiger für mehr offensive Durchschlagskraft sorgen. Er erzielte in 18 Partien allerdings nur fünf Treffer und konnte die ihm zugedachte Torjägerrolle nicht ausfüllen.

 

Nathan Barrett ist damit der bereits zweite Ausländer, der in der laufenden Saison die Tigers verlässt, nachdem im November der Schwede Per Eklund selbst Straubing den Rücken gekehrt hatte.