Tigers kooperieren mit dem ESVKStraubing und Kaufbeuren erteilen Förderlizenzen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Tigers-Manager Jason Dunham, der zusammen mit Kaufbeurens Trainer und Sportlichem Leiter Dieter Hegen, die Zusammenarbeit auf den Weg brachte, ist vom neuen Partner angetan: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Kooperationspartner Kaufbeuren, der seit vielen Jahren für seine hervorragende Nachwuchsarbeit bekannt ist. Wir sind überzeugt, dass wir damit gemeinsam jungen deutschen Spielern eine gute Fördermöglichkeit geben können.“

Kaufbeurens Geschäftsführender Vorstand Andreas Settele ist ebenfalls froh, einen neuen Kooperationspartner gefunden zu haben: „Nachdem unser bisheriger Partner Augsburg nun mit Ravensburg zusammenarbeitet, war Dieter Hegen auf der Suche nach einem neuen Partner, den wir nun mit Straubing gefunden haben. Wir freuen uns, dass wir nun gegenseitig jungen Talenten die Möglichkeit geben können, viel Spielpraxis zu sammeln. Für unsere jungen Spieler stellt es zudem eine Riesenmotivation dar, am Training bei einem DEL-Club teilnehmen zu können und sich entsprechend zu zeigen. Die Kooperation ist derzeit auf eine Saison festgelegt, aber wenn alles klappt, würden wir gerne längere Zeit mit Straubing zusammenarbeiten.“

Derzeit erhalten vom ESV Kaufbeuren der 19-jährige Stürmer Hans Detsch und der 18-jährige Stürmer Maximilian Hadraschek eine Förderlizenz für Straubing. Im Gegenzug werden die Tigers-Angreifer Marcel Brandt, Bernhard Keil und Thomas Brandl auch für den DEL2-Club lizensiert.

Hans Detsch, der aus Landsberg stammt, spielte schon in der Schüler-Bundesliga, Jugend-Bundesliga und DNL für Kaufbeuren und durfte letzte Saison erstmals in der 2. Bundesliga sein Können zeigen. In der 2. Bundesliga sammelte er in 44 Partien 13 Scorerpunkte (drei Tore, zehn Assists) und in der DNL in 19 Partien 33 Punkte (16 Tore, 17 Assists). Detsch ist auch noch für die DNL spielberechtigt.

Maximilian Hadraschek stammt aus Sonthofen und spielte in der DNL für den EV Füssen und seit 2012 für den ESV Kaufbeuren. In der 2. Bundesliga kam er noch nicht zum Einsatz, in der DNL kam er letzte Saison auf 33 Scorepunkte (zwölf Tore, 21 Assists) in 40 Partien. Auch Hadraschek darf weiter in der DNL spielen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!