Ticketverkauf beginnt morgen

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Frankfurt Lions beginnen am morgigen Dienstag, dem 1. März, von 10.00 bis 18.00 Uhr auf der

Geschäftsstelle mit dem Verkauf der Eintrittskarten für die ersten beiden Viertelfinal-Heimspiele der

diesjährigen Play-offs. Der Verkauf in den bekannten Vorverkaufsstellen ist ebenfalls ab morgen

geplant. Spieldatum, Uhrzeit und Gegner der Frankfurt Lions stehen noch nicht fest. Sie ergeben sich

aus der Abschlusstabelle der Vorrunde am 13. März. Sollten die Frankfurt Lions einen Tabellenplatz

unter den ersten Vier beibehalten, beginnt das erste Viertelfinale in Frankfurt am 17. oder 18. März,

das zweite Viertelfinalspiel wäre dann am Dienstag, dem 22. März. Wegen möglicher

Fernseh-Übertragungen bittet der Verein, die genauen Spieltermine jeweils aktuell der Homepage

www.Frankfurt-Lions.de zu entnehmen. Eigentümer einer Dauerkarte 2004/2005 können ihr

Play-off-Ticket nur persönlich auf der Geschäftsstelle an der Hanauer Landstraße 146 oder bei den

nächsten Heimspiel am Freitag, dem 4. März, gegen die Nürnberg Ice Tigers oder am 13. März

gegen die Adler Mannheim an der Abendkasse lösen. Die Dauerkarte ist entsprechend vorzulegen,

um den Preisvorteil gegenüber dem Einzelticket zu erlangen. Das Vorkaufsrecht und der Preisvorteil

für Dauerkartenbesitzer gilt bis einen Tag vor dem Spieltag der jeweiligen Play-off-Partie.

Sitzplatz-Einzeltickets für die beiden Viertelfinal-Heimspiele können mit Zahlung durch eine gültige

Kreditkarte telefonisch unter 069/4058840 oder 069/13 40 400 bestellt werden. Bestimmte

Sitzplatzwünsche für Sitzplatz-Tageskarten versucht der Klub zu berücksichtigen, kann aber dafür

keine Garantie übernehmen, da die Aufträge nur nach Eingang der Bestellungen bearbeitet werden.

Telefonisch reservierte Einzeltickets via Kreditkartenzahlung können immer einen Tag nach

Bestellung persönlich auf der Geschäftsstelle der Frankfurt Lions oder am jeweiligen Spieltag gegen

Vorlage eines Personalausweises abgeholt werden. Der Kreditkartenbeleg ist bei Abholung zu

unterschreiben.

Eintrittspreise Dauerkarten - Play-Off-Viertelfinale:

Stehplatz Erwachsene 14 Euro, Stehplatz Schüler, Studenten, Rentner 11 Euro, Stehplatz

Jugendliche bis 16 Jahre 8 Euro, Sitzplatz Block H, I, J - 19 Euro, Sitzplatz Block C, G, K, O -

27,50 Euro, Sitzplatz Block L, N - 32,50 Euro, Sitzplatz Block D, F, M - 38 Euro.

Eintrittspreise Tageskarte - Play-Off-Viertelfinale (ohne Dauerkarte):

Stehplatz Erwachsene 15 Euro, Stehplatz Schüler, Studenten, Rentner 12 Euro, Stehplatz

Jugendliche bis 16 Jahre 9 Euro, Sitzplatz Block H, I, J - 22 Euro, Sitzplatz Block C, G, K, O - 30

Euro, Sitzplatz Block L, N - 35 Euro, Sitzplatz Block D, F, M 40 Euro.

Selbstverständlich sind auch Karten zu ermäßigten Preisen im Sitzplatzbereich für Kinder bis 16

Jahre und Rentner vorhanden.

Play-Off-Termine Viertelfinale 2005 (Beginn in Klammern):

*17./18. März (19.30 Uhr) - *Änderungen wegen Fernsehübertragung möglich; 20. März (14.30

Uhr); 22. März (19.30 Uhr); 24. März (19.30 Uhr); 26. März (16.00 Uhr); 28. März (14.30 Uhr);

30. März (19.30 Uhr).


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...