Thomas Sabo Ice Tigers verpflichten Andrej BirešNamenswechsel in Nürnberg steht bevor

Andrej Bireš (links) spielt künftig für die Nürnberg Ice Tigers.  (Foto: dpa/picture alliance)Andrej Bireš (links) spielt künftig für die Nürnberg Ice Tigers. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es ist erst wenige Tage her, dass Nordbayern.de noch einmal an Thomas Sabo erinnerte, an die Rettung der Ice Tigers durch den Unternehmer, an alles, was er für die Nürnberger getan hat – einschließlich der Emotionen, die den ausgewiesenen Eishockey-Fan ausmachen. Bekanntermaßen hat Sabo seinen Rückzug als Namenssponsor und „Macher“ bekanntgegeben. So enden mit der Nacht zum 1. Mai elf Jahre des Clubs unter dem Namen Thomas Sabo Ice Tigers. Sollten die Franken keinen neuen Namenssponsor präsentieren, heißen sie ab dem 1. Mai wieder Nürnberg Ice Tigers. Von 2006 bis 2009 liefen die Nürnberger bereits unter einem Sponsorennamen, damals Sinupret Ice Tigers auf, 2009 folgte die Umbenennung in Thomas Sabo Ice Tigers.

So haben zwar noch die Thomas Sabo Ice Tigers den deutsch-slowakischen Stürmer Andrej Bireš vom EC Bad Nauheim aus der DEL2 verpflichtet – spielen wird er aber für die Nürnberg Ice Tigers. Der Angreifer erhält einen Jahresvertrag mit einer Option für eine weitere Saison.

Der 26 Jahre alte Bireš spielte seit 2018 für Bad Nauheim und war in der abgelaufenen Spielzeit mit 29 Toren und 18 Assists aus 53 Spielen der Top-Scorer seines Teams. Zuvor trug der Neffe des ehemaligen Nürnberger Spielers und Managers Otto Sykora unter anderem das Trikot der Moskitos Essen und der Heilbronner Falken.

„Ich habe Andrej schon seit einigen Jahren auf dem Schirm. Er hat es bislang immer geschafft, sich bei einem Wechsel in eine höhere Liga zu etablieren und eine wichtige Rolle einzunehmen. Er ist ein sehr gut ausgebildeter Schlittschuhläufer und Techniker, der seine Mitspieler besser macht und Torgefahr ausstrahlt. Er wird topfit nach Nürnberg kommen, um seine Chance auf dem nächsten Level zu nutzen. Ich bin davon überzeugt, dass er sich in der DEL genauso in Szene setzen wird wie in Bad Nauheim“, sagt Ice-Tigers-Sportdirektor André Dietzsch über den Rechtsschützen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!