Thomas Sabo Ice Tigers und ERC Ingolstadt gewinnen gegen EBEL-TeamsTestspiele kompakt

Philippe Dupuis wird den Thomas Sabo Ice Tigers vorerst fehlen. (Foto: dpa/picture alliance)Philippe Dupuis wird den Thomas Sabo Ice Tigers vorerst fehlen. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Thomas Sabo Ice Tigers sind erfolgreich in ihr eigenes Turnier um den Mercedes-Benz-Rent-Cup in Nürnberg gestartet. Gegen die Vienna Capitals aus der EBEL siegten die Franken mit 5:0 (2:0, 0:0, 3:0). In doppelter Überzahl legte Nürnberg das 1:0 vor. Philippe Dupuis legte quer, sodass Will Acton kein Problem hatte, zur Führung der Ice Tigers zu vollenden. Keine vier Minuten später stand es schon 2:0. Eine Kombination über Petr Pohl und Brandon Segal landete bei Dupuis – und schließlich im Wiener Netz. In der 44. Minute erhöhte Leonhard Pföderl im Powerplay auf 3:0, ehe Will Acton bei angezeigter Strafe gegen die Capitals zum 4:0 erfolgreich war (50.). Danach wurde es noch deutlicher: Einen sehenswerten Spielzug schloss Tim Bender zum 5:0 ab (52.). Morgen um 17.30 Uhr stehen sich in Nürnberg die Straubing Tigers und BK Mlada Boleslav gegenüber.

Auch beim Vinschgau-Cup in Latsch kam es zu einem DEL-EBEL-Duell – und auch hier setzte sich das Team aus der Deutschen Eishockey-Liga deutlich durch. Der ERC Ingolstadt gewann mit 5:0 (2:0, 2:0, 1:0). Dabei ging es durchaus handfest zur Sache. Im ersten Drittel trafen Jerry D‘Amigo und Mike Collins für die Panther. Handfest blieb es auch im Mittelabschnitt. So traf Petr Taticek im Powerplay zum 3:0. Kurz vor der zweiten Pause erzielte Maury Edwards das 4:0. Den Schlusspunkt setzte Tyler Kelleher. Das zweite Spiel des Turniers steht am Samstag um 17 Uhr zwischen den Kölner Haien und dem Klagenfurter AC an.

Am Samstag beginnt zudem der Müllers-Fanshop-Cup in Dresden. Um 16 Uhr spielen die Krefeld Pinguine gegen Fehervar AV 19. Die Dresdner Eislöwen erwarten um 19.30 Uhr die Fischtown Pinguins Bremerhaven.

Außerdem spielten:

CEZ Motor Ceske Budejovice – Lausitzer Füchse 5:1 (3:0, 1:1, 1:0)

Weißwasser: Monteith.

HC Verva Litvinov – Eisbären Berlin 1:3 (0:2, 1:0, 0:1) (in Dresden)

Berlin: Olver, Ranford, MacQueen.

Augsburger Panther – Graz 99ers 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)

ESV Kaufbeuren – HC Innsbruck 4:5 (0:4, 2:0, 2:1)

Kaufbeuren: Schmidle (2), Gracel, Billich.

EHC Olten – EC Bad Nauheim 10:0 (3:0, 3:0, 4:0)

EHC Freiburg – HCB Ticino Rockets 4:1 (0:1, 1:0, 3:0)

Freiburg: Neuert, Herm, Stas, Baptista.

EC Kitzbühel – Starbulls Rosenheim 1:4 (1:0, 0:4, 0:0)

Rosenheim: Zick (2), Bucheli, Vollmayer.

Herner EV – Löwen Frankfurt 5:6 (2:2, 1:0, 2:4)

Herne: Thielsch (2), Liesegang, Spitzner, Zuralev – Frankfurt: Tousignant, Hüttl, Fischer, Cornett, Faber, Maginot.

Crocodiles Hamburg – Kassel Huskies 2:4 (1:3, 0:0, 1:1)

Hamburg: Lascheit (2) – Kassel: Dinger, Carciola, Neal, Little.

Ravensburg Towerstars – Dornbirn Bulldogs 3:2 (1:0, 2:1, 0:1)

Ravensburg: Zucker, Pfaffengut, Pozivil.

Heilbronner Falken – Klagenfurter AC II 10:0 (5:0, 3:0, 2:0)

Heilbronn: Götz (2), Kurz (2), Damon (2), Ranta, Gibson, Soramies, Lambacher.

Eispiraten Crimmitschau – Bayreuth Tigers 1:3 (1:0, 0:0, 0:3)

Crimmitschau: Flick – Bayreuth: Heatley, Kirchhofer, Linden.

Eisbären Regensburg – Deggendorfer SC 5:1 (2:0, 0:1, 3:0)

Regensburg: Divis (2), Gajovsky, Tausch, Sauer – Deggendorf: Leinweber.

SC Riessersee – Tölzer Löwen 4:2 (3:0, 1:1, 0:1)

Garmisch: Heiß, Müller, Wachter, Eder – Bad Tölz: Drews, Pauli.

Tilburg Trappers – Bietigheim Steelers 4:7 (0:1, 3:5, 1:1)

Tilburg: van den Heuvel, Vogelaar, Nagtzaam, Kevin Bruijsten – Bietigheim: Corrin, Hauner, Zientek, Lukes, Swinnen, McKnight, Goc.