Thomas Popiesch bleibt Trainer in Bremerhaven Vertragsdauer unbekannt

Thomas Popiesch ist auch weiterhin Trainer der Fischtown Pinguins Bremerhaven. (Foto: dpa)Thomas Popiesch ist auch weiterhin Trainer der Fischtown Pinguins Bremerhaven. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Thomas ist ein Glücksfall für das Bremerhavener Eishockey“, sagt Geschäftsführer Hauke Hasselbring. „Es war unser größter Wunsch, dass er Coach der Pinguins bleibt. Es freut uns daher sehr, dass wir uns schnell einig geworden sind.“ Zur Dauer des neuen Vertrags haben die Pinguins übrigens auch auf Nachfrage keine Angaben gemacht.

Die Fischtown Pinguins haben in der DEL unter der Regie von Popiesch alle Experten überrascht. Bremerhaven spielt ein taktisch ausgefeiltes Eishockey und schafft es damit immer wieder, die vermeintlich größeren Klubs der Liga zu überraschen. Aktuell stehen die Seestädter auf einem für Pinguins-Ansprüche überragenden neunten Tabellenplatz. „Es ist absolut nicht übertrieben. Wir haben mit Thomas den besten Trainer der Liga“, sagt Teammanager Alfred Prey.

Popiesch selbst freut sich, dass er seine Arbeit in Bremerhaven über das Saisonende hinaus fortsetzen kann. „Wir haben hier bei den Pinguins eine tolle Atmosphäre. Das Arbeiten mit Hauke Hasselbring und Alfred Prey ist von absolutem Vertrauen und Seriosität geprägt“, sagt Popiesch, der seit Januar 2016 bei den Nordlichtern in Lohn und Brot steht. „Für mich war immer klar: Ich will in Bremerhaven bleiben. Mit anderen Optionen musste und wollte ich mich nicht beschäftigen.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Donnerstag 19:00 Uhr - der Torhüter der Eisbären Berlin im Live-Interview
Tobias Ancicka zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

Auch in diesem Jahr ging der DEL-Meistertitel nach Berlin. Die Eisbären krönten sich zum neunten Mal in ihrer Vereinsgeschichte zum Champion und erwiesen sich erneut...

32-Jähriger bleibt
Daniel Weiß bleibt den Bietigheim Steelers treu

​Auch in der kommenden Spielzeit wird Stürmer Daniel Weiß für die Bietigheim Steelers in der DEL2 auflaufen. ...

Zwei Talente für die Adler
Adler Mannheim verpflichten Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner

Die Adler Mannheim haben mit Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner zwei junge, talentierte Spieler unter Vertrag genommen. Mühlbauer wechselt vom EV Landshut zum Ha...

MagentaSport zeigt alle Spiele bis einschließlich der Saison 2027/28
DEL und Deutsche Telekom verlängern TV-Vertrag

Die Verantwortlichen der DEL und der Deutschen Telekom haben sich vorzeitig auf eine Vertragsverlängerung des TV-Vertrags um vier Jahre bis einschließlich der Saison...

Bast kehrt nach zwei Jahren aus Mannheim zurück
Kölner Haie holen Jason Bast und Carter Proft

Die Kölner Haie verstärken sich mit zwei weiteren Stürmern. Jason Bast kehrt nach zwei Jahren in Mannheim zu den Haien zurück und trägt wieder die Rückennummer 16 (3...

Verteidiger kommt von der DEG
Marco Nowak wechselt zu den Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Marco Nowak unter Vertrag genommen. Der Verteidiger wechselt vom Ligakonkurrenten Düsseldorfer EG nach Berlin und erhält einen Dreijahresve...

Zuletzt in Schwenningen
Travis Turnbull kehrt zu den Straubing Tigers zurück

​Die Straubing Tigers verpflichten den Angreifer Travis Turnbull. Bereits in der Saison 2019/20 lief der gebürtige US-Amerikaner für die Niederbayern auf und konnte ...

Deutsches Gerüst in der Defensive steht
Keller, Länger, Rogl, Haase und Bergman bleiben Augsburger Panther

​Die Augsburger Panther setzen in der Defensive auf bewährte deutsche Kräfte: Torhüter Markus Keller sowie die Verteidiger Henry Haase, John Rogl, Niklas Länger und ...