Telefon-Aktion: Noris-Cracks werben um Fans

Telefon-Aktion: Noris-Cracks werben um FansTelefon-Aktion: Noris-Cracks werben um Fans
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Sinupret Ice Tigers für die nahe und ferne Zukunft: Den Besuchern ein attraktives, spannendes und soweit möglich obendrein auch ein erfolgreiches Eishockey präsentieren – und das in einer vollen Halle.

„Die Fans sind uns sehr wichtig" sagt auch Nürnbergs Nationalverteidiger Stefan Schauer. „Und wir kämpfen um jeden einzelnen Zuschauer." Und da manche Zeiten ungewöhnliche Maßnahmen fordern, sah sich auch die Mannschaft zum Handeln gezwungen im Kampf um die Gunst der Anhänger und stellte sich zur Verfügung.

Die Idee: All jene Fans, die sich nach vielen Jahren als Dauerkarten-Kunde bislang noch nicht für ein Saisonticket 2006/2007 entschieden haben, direkt anzusprechen und nach den persönlichen Gründen zu fragen und gegebenenfalls Aufklärungsarbeit leisten.

Die Umsetzung: Ice Tigers-Hauptsponsor Lebkuchen-Schmidt stellte sein modernes Call-Service-Center in der Nürnberger Zentrale zur Verfügung, und neben Stefan Schauer griffen Lukas Lang, Thomas Pielmeier, Gert Acker, Petr Fical, Aleksander Polaczek, Florian Ondruschka, David Cespiva, Adrian Grygiel und Uli Maurer zum Hörer.

Das Fazit der Aktion nach rund zwei Stunden Telefonschicht: „Die Fans waren freundlich, teils sehr überrascht und manche wollten wieder auflegen, weil sie es nicht glauben wollten, dass wir Spieler bei ihnen anrufen", fasste Aleksander Polaczek zusammen. Und: „Alle, die wir erreichen konnten, haben zu hundert Prozent positiv auf unsere Anrufe reagiert und fanden es eine tolle Aktion. Und einige Fans haben uns fest zugesagt, sich jetzt doch noch eine Dauerkarte zu erwerben oder zumindest die meisten Spiele zu besuchen." (www.icetigers.de - Foto by www.bayernpress.de)