Taube verstärkt Roosters

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Iserlohn Roosters haben zwei Tage vor

Beginn der DEL-Saison 09/10 einen neuen Förderlizenzspieler unter Vertrag

genommen. Bis auf weiteres soll der gebürtige Düsseldorfer Jan Taube (Foto by City-Press) die

Position von Sebastian Jones im Sturm der Sauerländer einnehmen. Er gehört

weiter zum Kader des Herner EV, wird aber zumindest in den nächsten vier Wochen

mit den Roosters trainieren und auch für die Blau-Weißen spielen. „Jan

hat die Erfahrung aus über 80 DEL-Spielen und bekommt die Chance, sich bei uns

für ein längerfristiges Engagement in der Liga zu empfehlen“, sagt

Manager Karsten Mende.


„Ich bin froh die Gelegenheit zu haben, mit einem kompletten Kader in die

neue Spielzeit gehen zu können. Wir werden versuchen, Jan so schnell wie möglich

in die Mannschaft einzubauen“, betont Cheftrainer Uli Liebsch. Taube wird

bereits am Mittwoch zum ersten Mal mit den Roosters trainieren.


Taube ist 25 Jahre alt und begann seine Eishockeykarriere in der

Nachwuchsabteilung der Düsseldorfer EG. Später wechselte der Meerbuscher in

eine kanadische Juniorenliga, sammelte dort Erfahrungen und kehrte im Jahr 2002

nach Deutschland zurück. Damals schloss er sich den Ratinger Ice Aliens an und

gehörte dort zu den erfolgreichsten Stürmern des Teams. Nach dem finanziellen

Aus des Clubs versuchte er sein Glück in der DEL und heuerte bei den Duisburger

Füchsen an. Dort stand er insgesamt 81 Mal auf dem Eis, schoss mit seinem

kämpferischen Spiel sieben Tore und bereitete vier weitere vor. In der letzten

Spielzeit zog sich Taube nach nur acht Ligaspielen einen Wadenbeinbruch zu und

fiel bis zum Saisonende aus. Mitte Juli 2009 unterschrieb er dann beim Herner

EV einen Vertrag als Förderlizenzspieler. Neuer Einsatzort ist vorläufig der

Iserlohner Seilersee.