Tag der "Special-Teams" - Ice Tigers schlagen Roosters 3:2

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wieder einmal bewahrheitete sich die alte

Eishockey-Weisheit, dass die "Special-Teams" den Unterschied zwischen Sieg und

Niederlage ausmachen. Alle fünf Treffer beim 3:2 (2:1; 1:0;0:1)-Sieg der

Nürnberg Ice Tigers gegen die Iserlohn Roosters fielen in Überzahl bzw. der

entscheidende dritte Treffer der Gastgeber durch Reichel sogar in

Unterzahl.

 

Zwei Drittel lang spulten die Gastgeber mehr oder

weniger souverän ihr Pensum herunter und führten zu diesem Zeitpunkt verdient

mit 3:1. Schon im ersten Drittel schlossen die Verteidiger Anderson und Luongo

die ersten beiden Überzahlsituationen gekonnt ab. Zwischenzeitlich glich Scott

King zum 1:1 aus, ebenfalls im Powerplay.

 

Spielentscheidend dann der dritte Treffer der

Gastgeber, als der heute starke Shawn Anderson den mitlaufenden Martin Reichel

in Unterzahl vorzüglich bediente. Jetzt hatten die Franken das Spiel im Griff

und hätten durch Dahl und Guillet durchaus höher in Führung gehen können.

 

Eine undurchsichtige Strafzeit gegen Dave Tomlinson

zu Beginn des Schlussabschnitts brachte die bis dahin weitgehend harmlosen Gäste

wieder ins Spiel zurück. Neuzugang Justin Harney, der heute erneut ein gutes

Spiel machte, konnte den Anschlusstreffer erzielen. Jetzt waren die Roosters

drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. "Im letzten Drittel waren wir alles

andere als souverän", so Ice Tigers Trainer Mike Schmidt in der anschließenden

Pressekonferenz.

 

Auch das "Unterzahlverhalten müssen wir noch

verbessern", so Schmidt. Gästetrainer Greg Poss sah ein "ausgeglichenes Spiel,

das in den Special-Teams entschieden wurde". Für die Roosters bedeutete es die

erste Niederlage in der noch jungen Saison nach regulärer Spielzeit. Die Franken

dagegen erfüllten mit dem zweiten knappen Heimsieg ihre Pflicht und machen sich

bereits morgen auf den schweren Weg nach Berlin, wo am Sonntag die enorm starken

Eisbären warten.

 

Tore:
1:0 (08.40) Anderson (Yake, Greilinger)

5:4
1:1 (12.00) King (Harney, Brüggemann) 5:4
2:1 (13.33) Luongo

(Larouche, Guillet) 5:4
3:1 (36.20) Reichel (Anderson, Rumrich) 4:5
3:2

(41.05) Harney (Podkonicky, Beardsmore) 5:4

 

Strafen: Nürnberg 8 min. - Iserlohn 14

min.

 

Schiedsrichter: Schimm (Waldkraiburg)

 

Zuschauer: 3.694


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

Overtime-Sieg gegen die Augsburger Panther
Stephen MacAulay erzielt drei Tore für die Düsseldorfer EG

​In der Deutschen Eishockey-Liga führten die Augsburger Panther bei der Düsseldorfer EG schon mit 4:2 – doch am Ende stand ein 5:4 (1:1, 1:2, 2:1, 1:0)-Sieg der rhei...

Die DEL am Freitag
Eisbären Berlin erleiden Rückschlag im Kampf um die Playoffs

​Am 47. Spieltag wurde die Aufholjagd der Eisbären Berlin in Richtung Playoff-Ränge erstmal gestoppt. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge kassierte der Meister eine 3:...

Augsburg setzt sich in Frankfurt durch
Eisbären Berlin feiern vierten Sieg in Folge

​Die Augsburger Panther drehen einen Zwei-Tore-Rückstand gegen die Löwen Frankfurt noch zum Sieg. Die Eisbären Berlin feiern den vierten Sieg in Folge beim 4:1 gegen...

Rheinländer gewinnen mit 2:1
Düsseldorfer EG und Fischtown Pinguins Bremerhaven tauschen Tabellenplätze

​Die Düsseldorfer EG besiegt die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) und übernimmt damit den fünften Platz von den Norddeutschen....

Die DEL am Dienstag
Kölner Haie drehen 0:3 gegen Iserlohn Roosters

​Mit dem 46. Spieltag biegt die DEL-Saison in das letzte Viertel der Saison ein. Somit wird auch der Kampf um die Play-off-Plätze immer heißer. Mit 3:0 führten die I...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 02.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
4 : 1
Straubing Tigers Straubing
Freitag 03.02.2023
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Sonntag 05.02.2023
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter