Sven Felski stellt uralten Klubrekord ein

Lesedauer: ca. 1 Minute

Er selbst mag ihn kaum noch hören den Spruch, ein

Eisbären-Urgestein zu sein, aber er ist es nun mal.
Da Sven Felski nie für einen anderen Klub spielte als den

aus dem Osten der Hauptstadt, übernimmt er nach und nach fast schon

zwangsläufig die Führung in vielen klubinternen Statistiken. Gestern, im

verloren gegangenen ersten Heimspiel der neuen DEL-Saison gegen die Mannheimer

Adler, stellte der 100-fache Nationalspieler eine weitere Bestmarke ein: Mit

370 Scorerpunkten teilt er sich nun den Platz an der Sonne mit Eishockeylegende

Joachim Ziesche. Allerdings benötigte der einstige Ausnahmespieler der

ehemaligen DDR für seinen Punkterekord in der Zeit zwischen 1958 und 1970

lediglich 179 Spiele, während Sven Felski gestern sein 660. Pflichtspiel für

die Hohenschönhauser absolvierte. Mit diesem Wert steht Sven Felski allerdings

längst und für wohl noch lange Zeit uneinholbar allein auf Position 1, zumal

mit 31 Jahren ein Ende seiner Karriere alles andere als in Sicht ist.

Foto by City-Press: Konnte trotz Klubrekord die Niederlage nicht verhindern - Sven Felski

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 11.04.2021
Adler Mannheim Mannheim
1 : 4
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
3 : 5
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
2 : 5
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 12.04.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen