„Sturm-Warnung“ in Hamburg – Ingolstadt siegt bei den Freezers mit 2:0

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Sturmwarnung für Hamburg“, meldeten die regionalen Radiosender den ganzen Tag über. Sie meinten allerdings die böigen Winde, nicht den Wirbelwind, der aus Ingolstadt über die Hamburg Freezers hinweg fegte.


Zum ersten Heimspiel der Saison kamen 8.533 Zuschauer in die Color Line Arena, und sie waren gespannt auf die neuen Gesichter im Hamburger Team. Aber ein Spieler stand natürlich im Mittelpunkt des Interesses: Marco Sturm, der sicher derzeit beste deutsche Eishocke Spieler. Er war dann auch dafür verantwortlich, dass es richtig ab ging in der Color Line Arena. Die Paradereihe der Gäste, mit McDonald, Oswald und Sturm machte zu Beginn des Spiels ordentlich Druck, jedoch ließ die Hamburger Devensive keine Treffer zu.


Beide Teams überzeugten durch gute Abwehrarbeit, so dass es nur wenig gute Torchancen gab. Die wurden aber von den überragenden Goalies Jimmy Waite für Ingolstadt und Boris Rousson im Freezers Tor vereitelt. So stand es nach zwei ausgeglichenen Dritteln (Torschüsse: Hamburg 21, Ingolstadt 22) immer noch torlos 0:0. Es war ein Spiel, bei dem jeder Zuschauer in der Arena spürte, dass die Mannschaft, die den ersten Treffer erzielt, als Sieger von Eis gehen wird. An diesem Abend waren die Gäste das glücklichere Team.


In der 55. Minute war es Chris Armstrong, der mit einem noch nicht einmal platzierten Schuss in das Tor der Freezers traf. Der Puck wurde dabei von dem Hamburger Stürmer Brandon Reid unglücklich abgefälscht, keine Abwehrmöglichkeit für Boris Rousson. Die Ingolstädter verteidigten ihren Vorsprung souverän und kamen in der 60. Minute zum 0:2 durch Jiranek. Rousson war aus seinem Tor geeilt, um einem sechsten Feldspieler Platz zu machen.


„Die Niederlage war unglücklich, die Mannschaft hat gut gearbeitet und sich als Team präsentiert. Allerdings kannst du kein Spiel gewinnen, wenn vorne keine Treffer erzielt werden“, so der Kommentar von Hamburgs Boris Capla. Die Freezers sehen sich derzeit ganz genau auf dem Spielermarkt um, es besteht nach dem kurzfristig Abgang von Mark Greig Handlungsbedarf, ein bis zwei Spieler werden wohl noch an die Elbe kommen.


Tore:

0:1 54:37 C. Armstrong

0:2 59:17 M. Jiranek (J. Harney) 5:6


Strafzeiten: Hamburg Freezers 8 Min., ERC Ingolstadt 6 Min.

HS: Chvatal, Petr

Zuschauer: 8.553


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen-Mitarbeiter:innen mit Sondertrikots
Grizzlys Wolfsburg und Volkswagen: Sondertrikots zeigen Verbundenheit gegen Düsseldorfer EG

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen mit speziellen Trikots im Spiel gegen Düsseldorfer EG...

Großes Eröffnungsevent: SAP Garden öffnet am 27. September in München
Red Bulls eröffnen neue Arena mit NHL-Highlight gegen die Sabres

Freuen dürfen sich Eishockeyfans auf ein unvergessliches Eröffnungs-Spektakel!...

DEL Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
2 : 1
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
2 : 1
Löwen Frankfurt Frankfurt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
1 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
1 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
1 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 3
Kölner Haie Köln
Eisbären Berlin Berlin
6 : 4
Iserlohn Roosters Iserlohn
Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter