„Sturm-Warnung“ in Hamburg – Ingolstadt siegt bei den Freezers mit 2:0

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Sturmwarnung für Hamburg“, meldeten die regionalen Radiosender den ganzen Tag über. Sie meinten allerdings die böigen Winde, nicht den Wirbelwind, der aus Ingolstadt über die Hamburg Freezers hinweg fegte.


Zum ersten Heimspiel der Saison kamen 8.533 Zuschauer in die Color Line Arena, und sie waren gespannt auf die neuen Gesichter im Hamburger Team. Aber ein Spieler stand natürlich im Mittelpunkt des Interesses: Marco Sturm, der sicher derzeit beste deutsche Eishocke Spieler. Er war dann auch dafür verantwortlich, dass es richtig ab ging in der Color Line Arena. Die Paradereihe der Gäste, mit McDonald, Oswald und Sturm machte zu Beginn des Spiels ordentlich Druck, jedoch ließ die Hamburger Devensive keine Treffer zu.


Beide Teams überzeugten durch gute Abwehrarbeit, so dass es nur wenig gute Torchancen gab. Die wurden aber von den überragenden Goalies Jimmy Waite für Ingolstadt und Boris Rousson im Freezers Tor vereitelt. So stand es nach zwei ausgeglichenen Dritteln (Torschüsse: Hamburg 21, Ingolstadt 22) immer noch torlos 0:0. Es war ein Spiel, bei dem jeder Zuschauer in der Arena spürte, dass die Mannschaft, die den ersten Treffer erzielt, als Sieger von Eis gehen wird. An diesem Abend waren die Gäste das glücklichere Team.


In der 55. Minute war es Chris Armstrong, der mit einem noch nicht einmal platzierten Schuss in das Tor der Freezers traf. Der Puck wurde dabei von dem Hamburger Stürmer Brandon Reid unglücklich abgefälscht, keine Abwehrmöglichkeit für Boris Rousson. Die Ingolstädter verteidigten ihren Vorsprung souverän und kamen in der 60. Minute zum 0:2 durch Jiranek. Rousson war aus seinem Tor geeilt, um einem sechsten Feldspieler Platz zu machen.


„Die Niederlage war unglücklich, die Mannschaft hat gut gearbeitet und sich als Team präsentiert. Allerdings kannst du kein Spiel gewinnen, wenn vorne keine Treffer erzielt werden“, so der Kommentar von Hamburgs Boris Capla. Die Freezers sehen sich derzeit ganz genau auf dem Spielermarkt um, es besteht nach dem kurzfristig Abgang von Mark Greig Handlungsbedarf, ein bis zwei Spieler werden wohl noch an die Elbe kommen.


Tore:

0:1 54:37 C. Armstrong

0:2 59:17 M. Jiranek (J. Harney) 5:6


Strafzeiten: Hamburg Freezers 8 Min., ERC Ingolstadt 6 Min.

HS: Chvatal, Petr

Zuschauer: 8.553


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...