Stürmer Blaine Down in StraubingNeu in der DEL

Blaine Down - Foto: Heribert BöcklBlaine Down - Foto: Heribert Böckl
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Seit 2005/06 spielt er in Europa und begann beim italienischen Team Ritten Sport. Von dort ging es über Blue Fox Herning (Dänemark), wo er in zwei Jahren zweimal Meister wurde, weiter in die zweite Schweizer Liga zum GC Küsnacht Lions. Küsnacht ist Kooperationspartner vom Erstligateam ZSC Lions Zürich, für die er erstmals in der Saison 2009/10 auflaufen konnte und mit denen er im letzten Jahr den Titel holte. „Es ist in der Schweiz schon ein etwas anderes Hockey als in Deutschland. Ich denke, hier wird mehr in den Ecken gearbeitet.“ sagt der 30-jährige. „Um erfolgreich zu sein, musst du hier schneller spielen, sonst stehst du irgendwann in der Ecke und kommst nicht mehr raus.“

Von seinen neuen Team-Kameraden in Straubing kannte er zuvor niemanden: „Nein, ich habe hier keine alten Bekannten getroffen, ich kenne einige Spieler von den Namen, mehr aber auch nicht. Aber die Jungs hier sind nett und wir haben Spaß in der Kabine. Das ist wichtig!“

Und Coach Dan Ratushny, der bevor er nach Straubing kam Trainer beim EHC Olten in der zweiten Schweizer Liga (NLB) war. „Den Coach kannte ich eigentlich auch nicht wirklich. Ich wusste, dass er in Olten tolle Arbeit geleistet hatte. Wir trafen uns in Toronto und er hatte mir von seinen Ideen, über die DEL und über Straubing erzählt. Wir hatten gute Gespräche was mich überzeugte, hier zu unterschreiben.“

Für die Tigers stehen noch zwei Vorbereitungsspiele vor dem Ligastart am 14.September an. Die Vorsaison ist damit also fast vorbei. Downs Fazit „Es war eine gute Vorbereitung. Viel harte Arbeit und auch einiges zu lernen. Aber es macht mit den Jungs auf dem Eis Spaß. Ich denke, wir gehen gut vorbereitet in die Saison. Ich freue mich darauf, das es bald los geht.“

Blaine Down hatte in vielen seiner Spielzeiten 40 Punkte und mehr gesammelt. „Es ist nicht wichtig wer die Tore macht und die Punkte sammelt. Jedes Tor ist gleich viel Wert. Außerdem ist blocken genauso wichtig, wie das Tor zu schiessen. Ich freue mich über jeden Treffer, egal wer ihn macht.“ Mit dieser Aussage outet sich der Stürmer zweifelsohne als Manschaftsspieler. Dieser Meinung ist auch Coach Ratushny: „Blaine ist ein harter Arbeiter der immer gewinnen will und er ist ein echter Teamplayer. Blaine ist stark in der Offensive und in der Defensive. Er passt perfekt in unser System“, sagte er in einem Hockeyweb-Interview.

Auffallend viele Eishockeyspieler verbringen den Sommer mit fischen, oder golfen. Down gehört zu zweiter Gattung. „Es ist ein toller Ausgleich. Mit ein paar Freunden einen sonnigen Tag auf dem Golfplatz zu verbringen ist ein guter Tag.“ Uns wurde zugetragen dass Down ein exzellenter Golfer ist und er bei entsprechendem Training vielleicht sogar auch Profi-Golfer hätte werden können. „Nein, nein“ lächelt Down und wiegelt ab „so gut bin ich sicher nicht. Ich habe Spaß am Golf, aber ich bin sicher der bessere Eishockeyspieler.“

Wenn Down weder Eishockey spielt noch auf den Golfplatz steht gibt es eigentlich nur noch eine große Sache in seinem Leben: „Ich habe einen einjährigen Sohn der gerade laufen lernt. Ich verbringe so viel Zeit mit ihm wie möglich. Es gibt nicht besseres als das, es ist einfach großartig ihn aufwachsen zu sehen.“

Blaine Downs Titelsammlung:

1999/2000 Ontario Hockey League Meister mit den Barrie Colts

2006/2007 Dänischer Meister mit Blue Fox Herning

2007/2008 Dänischer Meister mit Blue Fox Herning

2008/2009 Sieger der Champions Hockey League mit dem ZSC Lions Zürich

2011/2012 Schweizer Meister mit dem ZSC Lions Zürich

Armin Holl-Wagner


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...