Straubing Tigers sichern sich den Auftaktsieg gegen Schwenninger Wild Wings mit 5:2Mit diesem Sieg führen die Straubing Tigers in der Serie 1:0

Die Straubinger bejubeln mit Nicolas Mattinen (Straubing Tigers, #52) dessen Tor zum 2:0. Straubing Tigers gegen Schwenninger Wild Wings, Eishockey, DEL, Playoffs Viertelfinale Spiel 1, Saison 2023/2024, 16.03.2024. Foto: Eibner-Pressefoto/Harry Schindler (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto/Harry Schindler)Die Straubinger bejubeln mit Nicolas Mattinen (Straubing Tigers, #52) dessen Tor zum 2:0. Straubing Tigers gegen Schwenninger Wild Wings, Eishockey, DEL, Playoffs Viertelfinale Spiel 1, Saison 2023/2024, 16.03.2024. Foto: Eibner-Pressefoto/Harry Schindler (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto/Harry Schindler)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem intensiven ersten Drittel dominierten die Tigers die Anfangsphase, konnten aber trotz guter Chancen nicht in Führung gehen. Die Wild Wings hielten dagegen und erarbeiteten sich ebenfalls gute Möglichkeiten, scheiterten jedoch am Straubinger Torhüter Florian Bugl. Der Durchbruch für die Tigers kam im zweiten Drittel: JC Lipon nutzte einen Fehler im Aufbauspiel der Schwenninger aus und erzielte die Führung. Nicolas Mattinen und erneut Lipon bauten diese mit schnellen Treffern aus. Die Gäste aus Schwenningen fanden kurz darauf durch Chris Brown den Anschlusstreffer, was den Zwischenstand nach zwei Dritteln auf 3:1 für Straubing setzte.

Im letzten Drittel brachte Alexander Karachun die Wild Wings mit einem weiteren Treffer näher heran, was die Spannung im Spiel erhöhte. Doch die Tigers zeigten Nervenstärke und entschieden das Spiel durch Tore von Justin Braun und Mark Zengerle für sich. Besonders erwähnenswert ist die Rückkehr des Kontingentstürmers Matt Bradley ins Team der Tigers, der nach seiner Verletzung pünktlich zu den Playoffs wieder einsatzbereit war.

Das Spiel war von hoher Intensität und Geschwindigkeit geprägt, wobei beide Teams zu Chancen kamen. Die Tigers konnten jedoch ihre Überlegenheit in kritischen Momenten ausspielen und wichtige Tore erzielen. Für Schwenningen endete das Spiel frustrierend, insbesondere nach einer Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Alexander Karachun wegen eines Stock-Checks gegen den Kopf von Mattinen in den letzten Minuten.

Mit diesem Sieg führen die Straubing Tigers in der Serie 1:0 und reisen mit einer guten Ausgangsposition zum zweiten Spiel nach Schwenningen. Dort wird am Dienstagabend das nächste Aufeinandertreffen der beiden Teams erwartet, bei dem die Wild Wings versuchen werden, den Ausgleich in der Serie zu erreichen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...