Straubing Tigers holen Andrew McPherson in die DEL

Straubing: Trew bleibt ein TigerStraubing: Trew bleibt ein Tiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kader der Straubing Tigers für die nächste DEL-Saison wächst weiter. Am Donnerstag präsentierten die Niederbayern mit dem Stürmer Andrew McPherson vom Zweitligisten EV Landsberg 2000 nach Josef Menauer (Augsburg) ihren zweiten Neuzugang.

 

Der 27-jährige Kanadier spielte in den beiden letzten Jahren in Landsberg, sorgte dort 2006 mit für den Aufstieg in die 2. Bundesliga und hatte auch in dieser Saison mit 21 Toren, davon 5 in Unterzahl, und 41 Assists in 51 Spielen maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt des Neulings.

 

Der Geschäftsführer der Straubing Tigers, Jürgen Pfundtner, ist vom erfolgreichen Weg des 1,84 Meter großen und 93 Kilogramm schweren Mittel- und Außenstürmers auch in der höchsten deutschen Klasse überzeugt: „Er besitzt nicht nur Talent, sondern vor allem Willen und Ehrgeiz, sich durchzusetzen. Ein Spieler, der den direkten Weg geht, ob in Zweikämpfen oder im Slot vor dem Tor, zudem ist er ein Teamplayer. Ich bin überzeugt, dass er gut in unsere Mannschaft passen wird.“ Andrew McPherson erhält einen Ein-Jahres-Vertrag.

 

Mit Stürmer Peter Abstreiter steht inzwischen ein weiterer Abgang fest. In Absprache mit Trainer Erich Kühnhackl, dessen Vertragsverlängerung selbst noch offen ist, wurde ihm nach Angaben der Tigers-Führung kein neues Angebot mehr unterbreitet.