Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus

Die Straubing Tigers haben die Rekordserie des EHC Red Bull München in der DEL beendet. (picture alliance/Armin Weigel/dpa)Die Straubing Tigers haben die Rekordserie des EHC Red Bull München in der DEL beendet. (picture alliance/Armin Weigel/dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor über 5000 Zuschauern im Stadion am Pulverturm brachte Kael Mouillierat die Tigers im ersten Drittel verdient in Führung, nachdem sie mit mehr Schwung in das Spitzenspiel gestartet waren. Danach wurden die Münchner zwar besser, allerdings ohne wirklich gefährlich vor dem Tor von Sebastian Vogl aufzutreten. Tim Brunhuber erhöhte dann per Konter auf 2:0 und Kael Mouillierat mit seinem zweiten Tor sogar noch zum 3:0. Nach dem ersten Münchner Treffer durch Maximilian Kastner sorgten Antoine Laganière drei Minuten später und Fredrik Eriksson für den 5:1-Entstand.

Bitter für die Red Bulls: Neben der ersten Saisonniederlage, müssen sie auch noch den Ausfall von Philip Gogulla verkraften. Der aktuell zweitbeste Scorer im Team von Don Jackson (vier Tore, sieben Assists) muss aufgrund einer Beinverletzung mehrere Wochen pausieren. Derek Roy und Mads Christensen (beide Oberkörperverletzung) fielen zuletzt ebenfalls aus und kehren vorerst nicht in den Kader der Münchner zurück. Hinzu kommt der Langzeitverletzte Kanadier Jason Jaffray (Unterkörper).

Yasin Ehliz (München): „Den Straubing Tigers muss man heute ganz viel Respekt zollen. Sie waren von Anfang an besser als wir. Wir sind gar nicht in unseren Vorcheck gekommen und hatten viel zu viele Turnover. Das war heute vielleicht ein bisschen zu undiszipliniert  - und wir haben die Scheibe einfach nicht genug vorne rein gebracht.“

Sandro Schönberger (Straubing): „Wir haben sechzig Minuten gut gespielt. Das war heute unsere beste Saisonleistung und dementsprechend haben wir dann auch verdient gewonnen. Wir strotzen nur vor Selbstvertrauen und es funktioniert einfach alles. Jeder kämpft für den anderen. Nach dem Spiel gegen Mannheim waren wir regelrecht beflügelt und haben heute alles auf das Eis gebracht.“

Straubing Tigers vs. EHC Red Bull München 5:1 (1:0, 2:0, 2:1)

Tore: 1:0 Mouillierat (11:42), 2:0 Brunnhuber (22:50), 3:0 Mouillierat (35:42), 3:1 Kastner (41:47), 4:1 Laganière (45:00), 5:1 Eriksson (57:22)