Straubing: René Röthke verstärkt den Angriff

Straubing: Trew bleibt ein TigerStraubing: Trew bleibt ein Tiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schritt für Schritt vervollständigen die Straubing Tigers ihren Kader: Mit dem 26-jährigen René Röthke kann der nächste Neuzugang für den Angriff präsentiert werden. Röthke, der zuletzt für den ERC Ingolstadt spielte, ist sowohl als Center wie auch als Außenstürmer einsetzbar und hat bereits 336 DEL-Spiele für die Berlin Capitals, Augsburger Panther, Eisbären Berlin, Hamburg Freezers, Hannover Scorpions und zuletzt ERC Ingolstadt bestritten.

In Ingolstadt kam der Linksschütze in 49 Partien auf fünf Tore und 13 Assists. Der Sportliche Leiter der Tigers Jürgen Pfundtner über die Vorzüge des gebürtigen Berliners: „Röthke ist für uns kein Unbekannter, er hat zum Beispiel schon 2006 im Finale für Bremerhaven gegen uns gespielt. Er ist ein guter Zwei-Wege-Stürmer, dessen Stärken im läuferischen und kämpferischen Bereich liegen. Röthke ist vielseitig einsetzbar von der ersten bis zur vierten Reihe, verhält sich taktisch diszipliniert, ist topfit und darf als kompletter Spieler bezeichnet werden.“ Auch Trainer Jürgen Rumrich hat sich von den Qualitäten Röthkes überzeugt. “Mit seiner vorbildlichen Einstellung und seiner kämpferischen Art passt er gut nach Straubing. Zudem weiß er wo das Tor steht. Ich habe zwar schon meine Vorstellungen mit welchen Spielern er zusammenspielen soll, werde aber erst die Trainingseinheiten abwarten. Ich bin sicher, dass er uns auf jeden Fall weiterhelfen wird.“ René Röthke, der auch schon drei Länderspiele für Deutschland absolviert hat, erhält einen Ein-Jahres-Vertrag bis 2010.