Straubing mit Shutout-Erfolg gegen Mannheim DEL kompakt

Matthew Climie mit seinem zweiten Shutout in dieser Saison  (Foto: DPA)Matthew Climie mit seinem zweiten Shutout in dieser Saison (Foto: DPA)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Adler Mannheim - Straubing Tigers 0:2 (0:2 / 0:0 / 0:0)

Straubing landet nach dem Sieg gegen Köln die nächste Überraschung und gewinnt in Mannheim mit einem Shutout für Goalie Climie. Die Tigers nutzten zwei Chancen innerhalb von drei Minuten im ersten Drittel um das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Williams und Hedden erzielten die Tore. Mannheim fällt damit auf Rang vier ab, Straubing schraubt sich binnen zwei Tagen vom Liga-Schlusslicht zum Pre-Playoff Platz zehn vor. 

ERC Ingolstadt - EHC München 3:5 (1:2 / 1:3 / 1:0)

Der EHC Red Bull München verteidigt seine Tabellenführung relativ souverän und gewinnt in Ingolstadt mit 5:3. Die beste Auswärtsmannschaft der Liga erwischte den besseren Start und kam durch Matsumoto nach sieben gespielten Minuten mit 1:0 in Front. Sieben Minuten später jubeln erneut die Gäste, als Christensen nach Vorarbeit von Pinizzotto und Aucoin das 2:0 erzielte. In der 18. Spielminute verkürzte Koppchen zum 1:2 Pausenstand. Im zweiten Drittel glich Pohl die Partie aus, ehe Smaby und Aucoin mit einem Doppelpack zum Dreifachschlag ausholten. Im Abschlussdrittel konnte Buck nochmals verkürzen, aber am Ende blieb es beim Münchner 3:5 Auswärtserfolg. 

Kölner Haie - Eisbären Berlin 4:1 (1:0 / 1:1 / 2:0)

Beide Mannschaften wollten die Niederlage im Freitagabend Spiel vergessen machen und heute mit einem Dreier punkten. Wirklich auf das Eis gebracht hat das aber nur Köln. Byers brachte die Haie in der 10. Spielminute in Führung. Im zweiten Drittel konnte Eisbären-Topscorer Petersen das 1:1 markieren, aber Lalonde war nur drei Minuten später im Powerplay zur Stelle um den alten Spielstand wieder herbeizuführen. Im dritten Abschnitt machten Uvira und erneut Lalonde den Deckel zum 4:1 Endstand drauf. 

Schwenninger Wild Wings - Grizzlys Wolfsburg 3:4 (2:1 / 1:2 / 0:1)

Die Grizzlys aus Wolfsburg bleiben weiter nur Auswärts gefährlich. Die zweitbeste Auswärtsmannschaft der DEL gewinnt ein umkämpftes Spiel in Schwenningen mit 4:3. Schwenningen ging mit einem Unterzahl-Tor durch Kurth mit 1:0 in Führung, aber Likens traf nur 1:47 Minuten später zum 1:1 Ausgleich. Kurz vor Ende des ersten Drittels gingen die Wild Wings erneut in Führung und mit einem 2:1 in die erste Pause. Im zweiten Drittel drehten dann die Gäste auf, ein Doppelpack von Furchner, dem besten Torschützen der Liga, kippte das Spiel innerhalb von drei Minuten. Die Wild Wings zeigten nochmal Moral und glichen durch Bender zum 3:3 aus. Im dritten Drittel war es dann Hohenleitner, der in der 51. Spielminute das entscheidende Tor für Wolfsburg zum Sieg schoss. Damit zieht Wolfsburg an Mannheim vorbei und ist nun auf Rang drei. Die Wild Wings bleiben Tabellen-Schlusslicht. 

Augsburger Panthers - Nürnberg Ice Tigers / Zum Liveticker

Düsseldorf - Krefeld Pinguine / Zum Liveticker

Iserlohn Roosters - Bremerhaven / Zum Liveticker


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...

Französischer Nationalspieler neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet Charles Bertrand

​Die Offensive des ERC Ingolstadt für die neue Saison in der DEL nimmt weiter Form an. Die Panther verpflichten den französischen Nationalspieler Charles Bertrand. D...

Stürmer geht in seine dritte Saison beim Hauptstadtclub
Giovanni Fiore bleibt bei den Eisbären Berlin

Stürmer Giovanni Fiore wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 das Trikot der Eisbären Berlin tragen. Der ...