Straubing gegen Wolfsburg LIVE bei LAOLA.tv - Fakten zum 38.SpieltagDEL-Spieltagscheck

Straubing gegen Wolfsburg LIVE bei LAOLA.tv - Fakten zum 38.SpieltagStraubing gegen Wolfsburg LIVE bei LAOLA.tv - Fakten zum 38.Spieltag
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Straubing Tigers - Grizzly Adams Wolfsburg

Die Straubing Tigers mussten zuletzt eine herbe Niederlage bei den Hannover Scorpions einstecken. Nach einer 2:0-Führung haben die Tigers den Sieg noch aus der Hand gegeben und am Ende 3:5 verloren. Für den derzeit Tabellen-Elften ist ein Sieg gegen den Tabellen-Dreizehnten im heimischen Eisstadion am Pulverturm also Pflicht. Die Grizzly Adams Wolfsburg haben am vergangenen Spieltag die erste Niederlage seit Ende Dezember hinnehmen müssen. Nach vier Siegen in Folge mussten sich die Wolfsburger dem Tabellenführer Adler Mannheim knapp mit 1:2 geschlagen geben. Im direkten Saison-Duell steht es 2:0 für die Straubing Tigers – wer kann das Spiel am Freitag für sich entscheiden?

LIVE auf LAOLA1.tv

Kommentator: Sebastian Schwele; Moderation: Hans Finger Moderations-

Experte: Tobias Abstreiter

Quote: 2,00 - 4,30 - 2,7ß

Augsburger Panther - Kölner Haie

Während die Haie die Spitze im Visier haben (aktuell mit 69 Punkten auf Platz zwei), kämpft Augsburg  um einen Rang unter den Top-6. Die Panther haben momentan den letzten direkten Viertelfinalplatz inne (Rang sechs mit 57 Punkten), Gegen Augsburg gab es bislang zwei Duelle in dieser Saison – mit Siegen der Heimmannschaft. In Augsburg gewannen die Panther mit 3:2, in Köln siegte der KEC mit 5:2.

Quote: 2,35 - 4,50 - 2,20

Düsseldorfer EG - Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin gehen mit Neuzugang Corey Locke in das bevorstehende Auswärtswochenende.

Der 28-jährige Locke bestritt drei Trainingseinheiten mit dem Team und wird am Freitag sein erstes DEL-Match im Eisbären-Dress bestreiten. Hingegen können sowohl TJ Mulock (Innenbandanriss) als auch Laurin Braun (Leistenbeschwerden) die Reise nicht mit antreten.

Cheftrainer Don Jackson sagt, die Eisbären müssen sich gegen die kürzlich viermal hintereinander siegreichen Düsseldorfer auf ihr Spiel konzentrieren: „Wir müssen schnell und diszipliniert agieren. Düsseldorf gibt immer alles, aber wir müssen unser Spiel spielen.“

Quote: 2,70 - 4,50 - 1,95

Weitere Partien:

Hamburg Freezers - Adler Mannheim

Quote: 2,25 - 4,30 - 2,30

Krefeld Pinguine - Iserlohn Roosters

Quote: 1,80 - 4,50 - 3,10

ERC Ingolstadt - EHC Red Bull München 

Quote: 1,80 - 4,50 - 3,10

Thomas Sabo Ice Tigers - Hannover Scorpions

Quote: 1,85 - 4,50 - 2,90

Weitere Fakten rund um den 38.Spieltag in der DEL

Die Arena Nürnberger Versicherungen ist und bleibt weiterhin der Ort, an dem in der regulären Saison die meisten Treffer gefallen sind. Zurzeit sind es deren 123 insgesamt. Es folgt der Düsseldorfer ISS Dome mit 116 Treffern.

Zum Vergleich: In der Münchener Olympia-Eishalle sind bei den Heimspielen des EHC Red Bull München erst 78 Treffer gefallen, die zweitwenigsten in der Hamburger 02 World (98).

________________________________________________

Feuer frei! Bei den DEL-Verteidigern führt mittlerweile Sascha Goc von den Hannover Scorpions mit 98 Schussversuchen. Dabei gelangen ihm allerdings erst drei Treffer. Eiskalt dagegen in dieser Rubrik ein Defensivspieler, den man vielleicht nicht unbedingt erwartet hätte. Nürnbergs Tim Schüle bringt es nämlich auf fünf Treffer bei nur 24 Schüssen. Damit führt er locker vor Krefelds Richard Pavlikovsky (63 Schüsse, acht Treffer).

________________________________________________

Bei den Stürmern hat Iserlohns Michael Wolf (158/20 Tore) Thomas Greilinger (157/16 Tore) aus Ingolstadt bei den meisten Schüssen aufs gegnerische Tor abgelöst. Prozentual gesehen führt aber auch hier ein anderer Liga weit: Krefelds Andreas Driendl benötigte lediglich 59 Schüsse, um 13 Mal zu treffen. Es folgt Ingolstadts Stürmer Tyler Bouck (23/5 Tore).

________________________________________________

1.489 Tore sind nach 514 Spielen in der DEL gefallen. 1.219 Mal haben die Stürmer getroffen, 270 Mal die Verteidiger.

________________________________________________

Augsburgs Keeper Patrick Ehelechner steht am Freitag vor seinem 350. DEL-Einsatz. Den hat bereits Hamburgs Dimitrij Kotschnew am letzten Sonntag absolviert. Auf die 500er Marke steuert derweil Ingolstadts Markus Janka zu. 488 DELEinsätze hat Janka bereits auf dem Buckel. Kölns Youri Ziffzer steht aktuell bei 390 Einsätzen.

________________________________________________

Straubings Defender Grant Lewis hat die meisten Game-winner bei den Verteidigern erzielt. Vier seiner bisher sieben Treffer waren spielentscheidend.

________________________________________________

Wenn man gegen Iserlohn, Wolfsburg oder Straubing spielt, dann müssen sich die Gegner nicht nur anstrengen im Powerplay zu treffen, sie müssen sogar aufpassen, bei eigener nummerischer Überlegenheit keinen Treffer zu kassieren. Denn „Grizzly“ Kai Hospelt, „Tiger“ Blaine Down sowie „Rooster“ Michael Wolf haben jeweils bereits drei Treffer in Unterzahl geschossen.