Straubing dank Down und Cash im Viertelfinale - Wolfsburg erzwingt EntscheidungsspielDEL Pre-Play-offs

Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.deFoto: Daniel Fischer - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Da wurden Erinnerungen am Straubinger Pulverturm wach. Knapp ein Jahr ist es her, als sich die Straubing Tigers für das Play-off-Viertelfinale in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) qualifizierten. Aktuell konnten sie dies wiederholen. Nach dem 3:2-Erfolg in der Verlängerung am Mittwoch bei den Augsburger Panthern präsentierten sich die Niederbayern erneut wie aus einem Guss und überzeugten mit dem 4:1 nicht nur die Zuschauer im ausverkauften Eisstadion. Herausragend war dabei einmal mehr Straubings Torhüter Jason "Cash" Bacashihua, der selbst nahezu hundertprozentige Chancen vereitelte. Neben dem Schlussmann war es aber auch Center Blaine Down, der die gesamte Partie über präsent war und drei der vier Treffer assistierte. 

Eine engere Partie sahen die Zuschauer in Wolfsburg, wo das Momentum zwischen den Teams ständig wechselte. Nach einer zwischenzeitlichen Wolfsburger 4:1-Führung (25 Spielminute) konnten die Thomas Sabo Ice Tigers bis kurz vor der Drittelsirene auf 3:4 herankommen. Letztendlich blieb es aber - trotz spannender Schlussphase - bei dem Spielstand.