Straubing auf Play-off-KursDEL-Kompakt

Überzeugend am Wochenende - die Straubing Tigers - Foto: Stefanie KovacevicÜberzeugend am Wochenende - die Straubing Tigers - Foto: Stefanie Kovacevic
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Gewinner des Wochenendes:

Grizzly Adams Wolfsurg

Sechs Punkte und 13 zu 4 Tore. Die Grizzly Adams Wolfsburg kamen am Wochenende wieder so richtig in Fahrt. Einem 7:1 Heimerfolg über die DEG Metro Stars folgte ein 6:3 bei den Kölner Haien. Ohne Frage, aktuell ist es schwer, den Vizemeister zu schlagen. Wie Hockeyweb in der letzten Woche schon vermutete, scheint den Wolfsburgern die Höhenluft beim Spengler Cup gut bekommen zu sein. Wer weiß, was sich das Team bei diesem Turnier für die restliche DEL-Saison vorgenommen hat. Vielleicht machen sie es den Eisbären Berlin gleich, die sich 2005 an selber Stelle in den Schweizer Alpen für die Meisterschaft 2006 eingeschworen hatten.

Straubing Tigers

Genau zum richtigen Zeitpunkt präsentieren sich die Niederbayern in Form. Erst schickten die Straubing Tigers am Freitag den Konkurrenten aus Oberbayern, den ERC Ingolstadt, mit 6:2 nach Hause, Sonntagnachmittag siegten sie bei den DEG Metro Stars mit 3:1. Es riecht erstmals nach DEL-Play-offs bei den Gäubodenstädtern. Sieht auch Straubings Angreifer Jean-Michel Daoust so: „Wir sind auf einem guten Weg, die Play-offs zu erreichen. Wir nehmen jetzt schon jedes Spiel wie ein Play-off-Spiel. Wir würden das den Fans so gerne mit dem Erreichen der Play-offs zurückgeben, dafür werden wir weiter hart arbeiten.“

Iserlohn Roosters:

Anfang der letzten Woche stellten sich Trainer, Management sowie Robert Hock und Michael Wolf noch den Iserlohner Fans in einem Gespräch um konstruktiv über die Situation der Roosters zu sprechen. Und das Roosters-Team ließ den Worten weiter Taten folgen und überzeugten in den Spielen bei den Hannover Scorpions (3:1-Erfolg) sowie beim 5:0-Heimerfolg über die Hamburg Freezers weiter. Allerdings brauchen die Sauerländer mehr Konstanz, um sich weiter in den Top 10 der Liga zu etablieren. Der Grundstein dafür ist schon gesetzt.

Die Verlierer des Wochenendes

DEG Metro Stars

Momentan sorgen die Düsseldorfer eher Abseits des Eises für Schlagzeilen. Weltkulturerbe, Finanzspritzen durch Stadt und Gönner, sowie ein Engagement der Toten Hosen für das Eishockey in Düsseldorf. Trotzdem fällt auf, dass bei den Metro Stars an diesem Wochenende nicht viel zusammen lief. Erst die herbe 1:7-Pleite bei den Grizzly Adams Wolfsburg, danach die 1:3-Heimniederlage gegen die Straubing Tigers zeigen einen Abwärtstrend der Düsseldorfer, die nun bald um die Play-off-Qualifikation bangen müssen.

Eisbären Berlin

Ein Null-Punkte-Auswärtstrip haben die Eisbären Berlin hinter sich. Am Freitag, beim 900. Spiel von Sven Felski, in Nürnberg kamen die arg dezimierten Eisbären mit 2:6 unter die Räder, Sonntagabend verlor das „letzte Aufgebot“ beim Spitzenspiel in Mannheim. „Obwohl wir vielleicht in den letzten Wochen gute Ergebnisse hatten, aber jetzt merkt man, dass wir arg dezimiert sind. Vor Allem wenn der Gegner mit vier Reihen gegen uns voll Power anrennt.“, analysierte Berlins Verteidiger Jens Baxmann nach dem Wochenende.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...

29-jährige Finne wechselt ins Ellental
Bietigheim Steelers verpflichten Finnen Teemu Lepaus

Der erste Neuzugang auf den Kontingentspielerpositionen für die Bietigheim Steelers ist perfekt – der 29-jährige Finne Teemu Lepaus wir in der kommenden Spielzeit fü...

Zweijahresverträge für die Talente
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Valentino Klos und Philipp Mass

Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Valentino Klos (22) und Philipp Mass (21) zwei Jungtalente jeweils mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Beide Spieler fallen un...

Trainerteam für die kommende Saison steht fest
Pierre Beaulieu wird Assistenzcoach der Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison komplementiert. Pierre Beaulieu wird als Assistenzcoach verpflichtet und wird an der Seite von Ku...

Slowenischer Nationalverteidiger bleibt in der Fuggerstadt
Augsburger Panther halten Blaz Gregorc

Die Augsburger Panther haben den Vertrag mit Verteidiger Blaz Gregorc verlängert. Gregorc wechselte kurz vor Ende der Transferperiode in der abgelaufenen Saison in d...

Donnerstag 19:00 Uhr - der Torhüter der Eisbären Berlin im Live-Interview
Tobias Ancicka zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

Auch in diesem Jahr ging der DEL-Meistertitel nach Berlin. Die Eisbären krönten sich zum neunten Mal in ihrer Vereinsgeschichte zum Champion und erwiesen sich erneut...

32-Jähriger bleibt
Daniel Weiß bleibt den Bietigheim Steelers treu

​Auch in der kommenden Spielzeit wird Stürmer Daniel Weiß für die Bietigheim Steelers in der DEL2 auflaufen. ...

Zwei Talente für die Adler
Adler Mannheim verpflichten Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner

Die Adler Mannheim haben mit Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner zwei junge, talentierte Spieler unter Vertrag genommen. Mühlbauer wechselt vom EV Landshut zum Ha...