Straubing auf dem richtigen WegLetzter Heimspieltest

(Foto: Armin Holl-Wagner)(Foto: Armin Holl-Wagner)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die heimischen Tigers startete Dimitri Pätzold im Tor. Außerdem war auch Mike Connolly wieder mit an Bord. Der einzige, der fehlte, war der letzte Neuzugang Levko Koper. Doch der kam am Nachmittag erst in Deutschland an. Bei den Innsbrucker Gästen sah das etwas anders aus. Der Langzeitverletzte Lubomir Stach konnte natürlich nicht mitmachen und  sein Ersatz, Kevin Wehrs, wird erst am morgigen Samstag in Innsbruck erwartet. Es soll am Sonntag aber nach Möglichkeit zum Einsatz kommen.

Flott, flott

Man merkte, dass sich die Vorbereitung dem Ende nähert. Rasantes Eishockey zeigten dabei vor allem die Hausherren, die das erste Drittel deutlich für sich verbuchen konnten. Ein Traumtor von Neu-Tiger MacKinnon und ein sehenswerter Überzahltreffer von Bettauer brachten bei einem deutlichen Chancenplus den verdienten Zwischenstand. Dabei wehrte Innsbrucks Goalie Patrik Nechvátal alles ab, was abzuwehren war. Er machte insgesamt eine gute Partie.

Wie gewonnen, so zerronnen

Den zweiten Abschnitt will man aus niederbayerischer Ergebnissicht aber lieber vergessen, denn die Haie schafften den Ausgleich. Dabei hatten die Straubinger auch hier ein klares Chancenplus. Somit müssen sie sich den Vorwurf gefallen lassen, zu verschwenderisch mit ihren Möglichkeiten umgegangen zu sein. Der Einsatz stimmte, ihr Spiel war gefällig, doch die Chancenverwertung war mangelhaft.

Zurück auf die Siegerstraße

Im letzten Drittel lief es bei den Gäubodenstädtern aber auch wieder besser, was die Chancenverwertung angeht. Innsbruck wehrte sich nach Kräften, doch gegen den druckvollen Straubinger Forecheck reichte es nicht. Steven Zalewski holte die niederbayerische Führung zurück und diesmal sollte diese auch nicht mehr abgegeben werden. Der Mann mit der fantastischen Auge-Hand-Koordination, Jeremy Williams, baute die Führung aus und Blueliner Maury Edwards setzte in Überzahl den Schlusspunkt. Zwischenzeitlich konnte Hunter Bishop zwar nochmal verkürzen, doch das hatte am Ende nur einen kosmetischen Wert.

Tore: 1:0 (3:06) Kyle MacKinnon (James Bettauer, Jeremy Williams), 2:0 (11:38/PP) James Bettauer (Maury Edwards), 2:1 (25:52/PP) Philipp Lindner (Andrew Clark), 2:2 (38:39) Jesse Mychan (Ondrej Sedivy), 3:2 (42:57) Steven Zalewski (Alexander Oblinger), 4:2 (46:29) Jeremy Williams (Austin Madaisky), 4:3 (50:25/PP) Hunter Bishop (John Lammers, Tyler Spurgeon), 5:3 (53:02/PP) Maury Edwards (Mike Hedden, Adam Mitchell).

Schiedsrichter: Benjamin Hoppe, Cori Müns; Linienrichter: Thorsten Lajoie, Marius Wölzmüller,

Strafminuten: 22:26 (18:18, 2:2, 2:6)

Das letzte Vorbereitungsspiel bestreiten die Straubing Tigers am Sonntag um 18 Uhr in Innsbruck gegen den Gegner von heute, ehe es am Wochenende darauf in Ingolstadt in die neue Saison geht.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Goalie bekommt Zweijahresvertrag
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Leon Hungerecker

​Nachdem Leon Hungerecker am Donnerstag von den Eisbären Berlin verabschiedet wurde, können die Nürnberg Ice Tigers die Verpflichtung des 24-jährigen Torhüters offiz...

Stürmer kommt vom Meister aus Berlin
Iserlohn Roosters verpflichten Sebastian Streu

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Sebastian Streu. Der 22-Jährige war zuletzt drei Jahre für die ...

Torhüter-Duo für die neue Saison steht
Mirko Pantkowski und Oleg Shilin wechseln zu den Kölner Haien

​Die Arbeiten am Kader der Saison 2022/23 laufen weiter auf Hochtouren. Auf der Torhüterposition können die Kölner Haie Vollzug vermelden: Mirko Pantkowski und Oleg ...

Neuzugang aus Iserlohn
Adler Mannheim verpflichten Taro Jentzsch

​Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Taro Jentzsch zum Halbfinalisten. Der 21-Jährige untersch...

Lindner und O’Brien nicht mehr dabei
Andreas Eder wechselt zum EHC Red Bull München

​Der EHC Red Bull München hat sich in der Offensive verstärkt. Stürmer Andreas Eder kehrt in die bayerische Landeshauptstadt zurück und wird zukünftig wieder für die...

Dauerbrenner macht weiter
T.J. Trevelyan geht in zwölfte Saison bei den Augsburger Panthern

​Der dienstälteste Spieler der Augsburger Panther hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. T.J. Trevelyan stürmt auch in der Saison 2022/23 für den DEL-Club....

Stürmer kommt aus Nürnberg
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Marko Friedrich

Der ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey-Liga treibt seine Kaderplanung weiter voran und verpflichtet Marko Friedrich. Der Stürmer spielte zuletzt für die Nürn...

Der Kapitän bleibt an Bord
Constantin Braun bleibt bei den Bietigheim Steelers

​Kapitän Constantin Braun wird auch in der kommenden DEL-Saison für die Bietigheim Steelers spielen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler und fünffache Deutsche Me...