Straubing - Appell an die Geduld fand Gehör

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Fans der Iserlohn Roosters hatten beim letzten Punktspiel den Trainer der Straubing Tigers schon in die Arbeitslosigkeit gesungen, doch Erich Kühnhackl steht auch am nächsten Sonntag bei der Heimpartie der Niederbayern gegen die Augsburger Panther nach wie vor hinter der Bande des niederbayerischen DEL-Clubs.

Und das mit gestärktem Rücken, trotz einer Negativserie von sieben punktlosen Spielen. Der beharrlich zur Geduld mahnende Trainer fand bei den Verantwortlichen des Clubs Gehör. „Nach intensiven Gesprächen sind Geschäftsführung und Gesellschafter der Meinung, dass Mannschaft und Trainer es gemeinsam aus der Krise schaffen können“, erklärte Tigers-Geschäftsführer Jürgen Pfundtner am Wochenende.

Man wisse, dass man stark unter Druck stünde, wolle dem Team aber die Chance geben, wieder an die Leistungen wie zu Saisonbeginn anzuknüpfen. Immerhin waren die Tigers mit zehn Punkten aus den ersten fünf Spielen prächtig gestartet. Danach folgte aber der von enttäuschenden Auftritten begleitete Fall auf Platz 14.

Dort geankert, mit zwölf Punkten Rückstand auf Wunschziel Platz zehn, sieht sich nun Erich Kühnhackl der nicht einfachen Aufgabe gegenüber, das Tigers-Schiff wieder flott zu bekommen und in seine Mannschaft die zuletzt vermissten Tugenden Kampfgeist, Leidenschaft und Moral zurückzubringen.

In der Tigers-Führungsetage lebt die Hoffnung auf eine baldige Trendwende. Jürgen Pfundtner sagte: „Wir sind überzeugt, dass wir nach weiteren intensiven Gesprächen und Trainingseinheiten beim Spiel gegen Augsburg eine entsprechende Leistungssteigerung der Mannschaft sehen werden.“

Rückendeckung gibt es auf der Suche nach einer Lösung der momentanen Probleme auch von Topscorer Eric Chouinard, Führungsspieler nach eigenem Anspruch. Er erklärte auf der Tigers-Homepage: „Wir gehen momentan als Team durch eine sehr harte Zeit. Aber wir werden als Team zusammenwachsen, besser werden und uns aus dieser Situation kämpfen.“

Nicht mehr zu dieser Mannschaft, die zurück zu alter Stärke finden will, gehören wird der Kanadier Cam Severson. Dem früheren NHL-Spieler, der in der letzten Saison als zweitbester Torschütze noch eine wichtige Rolle inne und sich mit Kampfgeist in die Herzen der Straubinger Fans gespielt hatte, wurde nach mehreren Disziplinlosigkeiten auf und neben dem Eis in der letzten Woche fristlos gekündigt.

Der zweitbeste Scorer der aktuellen Saison, Gregory Schmidt, hat sich indes in die Verletztenliste eingetragen. Der Kanadier wird nach einer Knieverletzung, die er sich beim Spiel in Iserlohn zugezogen hatte, erst im Dezember wieder zurückerwartet und dem Team in der aktuell schwierigen Saisonphase fehlen. (Foto by City-Press)


Das Warten hat endlich ein Ende - die PENNY DEL ist zurück 🤩🙌
Nur bei MagentaSport siehst du ALLE Spiele live! 📺🤝
DEL am Freitag
Straubing Tigers düpieren München – Spitzenspiel am Samstag

​Die Stimmung in Straubing war bestens: Im bayrischen Duell besiegten die Tigers den Deutschen Meister aus München und stehen damit nun vor dem EHC Red Bull München....

Torhüter macht bis 2025 weiter
Felix Brückmann verlängert vorzeitig bei den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim haben den Vertrag mit Torhüter Felix Brückmann vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Demnach bleibt der 32-Jährige dem aktuellen Tabellenzwe...

Die DEL am Sonntag
Düsseldorfer EG bremst Kölner Siegeszug – Schwenninger Wild Wings überraschen die Liga

Am vierten Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga war die ein oder andere Überraschung dabei. Die Düsseldorfer EG konnte beim 4:3 Sieg nach Penaltyschiessen gegen die...

Die DEL am Freitag
Kölner Haie siegen auch in München – verlustpunktfrei vorne

​Besser hätte der Saisonstart für die Kölner Haie nicht verlaufen können. Drei Spiele, als einziges Team neun Punkte, damit weiterhin die Tabellenführung in der Deut...

Die DEL am Sonntag
Adler Mannheim setzen Ausrufezeichen gegen Meister München – Eisbären feiern zweiten Saisonsieg

Am Sonntag stand der zweite Spieltag der 30. DEL Saison auf dem Programm. Im Spitzenspiel konnten die Adler Mannheim mit einem 4:3 nach Penaltyschießen Wiedergutmach...

DEL-Auftakt mit vielen spannenden Spielen
Kölner Haie sind erster Tabellenführer der Jubiläumssaison

​Alle Spiele am Freitag, dem ersten Spieltag der 30. Saison in der Deutschen Eishockey-Liga, endeten mit einem Tor Unterschied. Mit einer Ausnahme: Die Kölner Haie k...

Meister gewinnt den DEL-Start gegen die Düsseldorfer EG
Toni Söderholm feiert Zitter-Debüt als Cheftrainer von Red Bull München

​30 Jahre DEL. Zum Auftakt der Jubiläums-Saison siegte Meister EHC Red Bull München mühevoll gegen die Düsseldorfer EG mit 4:2 (2:0, 0:0, 2:2)....

Reaktion auf Ausfall von Dave Warsofsky
Verteidiger Otso Rantakari wechselt nach Augsburg

​Die Augsburger Panther reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall ihres Kapitäns Dave Warsofsky. Der Finne Otso Rantakari verstärkt die Abwehr des DEL-Clubs und...


DEL Hauptrunde

Freitag 29.09.2023
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
4 : 1
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
4 : 2
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 5
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
0 : 1
Augsburger Panther Augsburg
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
3 : 0
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Samstag 30.09.2023
Kölner Haie Köln
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 01.10.2023
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing


Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter