Steve Themm rettet Huskies im Penaltyschießen

Steve Themm rettet Huskies im PenaltyschießenSteve Themm rettet Huskies im Penaltyschießen
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Am Ende der Partie Kassel gegen Düsseldorf feierten die Huskies und ihre Fans vor allem einen Spieler: Kassels 17-jähriges Eigengewächs Steve Themm. Bis knapp fünf Minuten vor Schluss lagen die Schlittenhunde gegen Düsseldorf hinten. Doch der Youngster im Tor der Kasseler sicherte den Huskies im Penaltysschießen mit drei großartigen Paraden auch den zweiten Punkt.



Den besseren Start in die Partie hatten allerdings die DEG Metro Stars: Nach nicht einmal zwei Spielminuten stand es bereits 2:0 für die Düsseldorfer. Collins und Tutschek hatten bei den ersten beiden Chancen der Gäste keine Mühe, die Scheibe hinter Hauser zu versenken. Erst in der letzten Spielminute des ersten Abschnitts konnten die Gastgeber durch Schmidt den 1:2-Anschlußtreffer markieren.



Im zweiten Drittel kamen die Kasseler besser ins Spiel, auch wenn Courchaine gleich in der 25. Spielminute eine Großchance zur erneuten Zwei-Tore-Führung der Düsseldorfer hatte. Drei Überzahl-Möglichkeiten in Folge gaben den Huskies die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer. Doch gerade, als sie drauf und dran waren, patzte die Kasseler Hintermannschaft: Während sich zwei Kasseler auf den angreifenden Daniel Kreutzer konzentrierten, stand Patrick Reimer völlig frei vor Hauser – und netzte zum 3:1 für Düsseldorf ein.



Doch wie so oft kamen die Huskies zurück: Mike Pellegrims mit seinem ersten Saisontor (42.) und Alex Leavitt (55.) brachten ihre Mannschaft zurück ins Spiel. Dann erst ereignete sich das eigentliche Highlight des Spiels: Fünfzehn Sekunden vor Schluss ließ sich Adam Hauser im Tor der Huskies mal wieder provozieren und schlug auf Courchaine ein, der dem Goalie offensichtlich zum wiederholten Mal zu nah gekommen war. Hauser, der sich anscheinend weder Schuld noch Strafmaß bewusst war, ließ sich anschließend für seine Matchstrafe von den Fans feiern, während Steve Themm, das 17-jährige Eigengewächs der Huskies, nun im Penaltyschießen ran musste. „Es gibt Momente in einer Eishockey-Karriere, die vergisst man nicht,“ resümierte Huskies-Coach Stéphane Richer nach der Partie, denn der Youngster hielt gegen drei Düsseldorfer, während sein Gegenüber, Jochen Reimer, gegen Shawn McNeil patzte, und sicherte seinen Huskies so den zweiten Punkt. Dieses 4:3 gegen die DEG wird damit zumindest einem Kasseler für immer in Erinnerung bleiben.



Bis das Strafmaß für Adam Hauser entschieden ist und die etatmäßige Nummer eins wieder im Kasten stehen kann, wird nun wohl Förderlizenzspieler Sebastian Staudt das Tor der Huskies hüten.



Stimmen zum Spiel:

Harold Kreis, Trainer DEG Metro Stars:

„Gratulation an die Mannschaft von Stéphane. Wir haben sehr gut begonnen und in zwei Minuten zwei Tore erzielt. Danach haben wir den Fuß etwas vom Gaspedal genommen. Kassel hat sich nach dem Rückstand zurück ins Spiel gekämpft und wir mussten oft in Unterzahl spielen. Die Strafen, die wir bekommen haben, waren in Ordnung, aber mich ärgern die Strafen, die nicht gegeben wurden. Ich habe schon seit langem nicht mehr so eine merkwürdige Schiedsrichterleistung gesehen. Ich ärgere mich über den Punktverlust.“



Stéphane Richer, Trainer Kassel Huskies:

„Das war ein verrücktes, ein unglaubliches Spiel. Wir haben eigentlich nicht schlecht angefangen, auch, wenn es so schnell 0:2 stand. Alle drei Treffer waren Geschenke an die DEG, bei denen wir mentale Fehler beim Forecheck gemacht haben. Aber wir haben uns wieder zurückgekämpft und deshalb verdient zwei Punkte bekommen. Wir haben uns das Momentum zurückerarbeitet.“



Tore:

0:1 (01:29) Rob Collins (Daniel Kreutzer, Patrick Reimer)

0:2 (01:41) Bradley Tutschek (Evan Kaufmann, Marian Bazany)

1:2 (19:04) Bryan Schmidt (Manuel Klinge, Alex Leavitt)

1:3 (32:41) Patrick Reimer (Daniel Kreutzer – 4:5)

2:3 (41:02) Mike Pellegrims (Ryan Kraft, Shawn McNeil – 5:4)

3:3 (54:35) Alex Leavitt (Ryan Gaucher, Dominic Auger)

4:3 (65:00) Shawn McNeil (GWS)

(Foto: www.snapfactory.de)

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Silberheld zeigt bei „Ewige Helden“ sein sportliches Können
Christian Ehrhoff ab kommender Woche in TV-Sendung

​Ab kommendem Dienstag, 19. Februar, wird Christian Ehrhoff in der Sportler-Doku „Ewige Helden“ auf Vox zu sehen sein. Der ehemalige NHL-Verteidiger misst sich in de...

Vier Tore gegen die Grizzlys Wolfsburg
Jacob Berglund beendet Niederlagenserie der Krefeld Pinguine

​Die Krefeld Pinguine haben das Kellerduell in der DEL gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 5:2 (1:2, 3:0, 1:0) gewonnen. ...

Neuzugang von Red Bull Salzburg
Martin Štajnoch verstärkt die Defensive der Thomas Sabo Ice Tigers

​Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den slowakischen Verteidiger Martin Štajnoch für den Rest der aktuellen DEL-Saison verpflichtet. Der 28-Jährige kommt vom österreic...

Ex-Berliner zurück in der DEL
Jamie Arniel wechselt zu den Augsburger Panthern

​Die Augsburger Panther verstärken ihr Team in der Deutschen Eishockey-Liga. Von den Vienna Capitals aus der Erste Bank Eishockey Liga wechselt Angreifer Jamie Arnie...

Andreas Bernard kommt aus Pori
Adler Mannheim nehmen weiteren Torhüter unter Vertrag

​Die Adler Mannheim haben sich auf der wichtigen Torhüterposition nochmals abgesichert und mit Andreas Bernard einen weiteren Schlussmann für die alles entscheidende...

Dänisches Architekturbüro 3XN erhält Zuschlag
München stellt Pläne für neue Arena vor

Neben einer Kapazität von bis zu 11.500 Zuschauern bietet die neue multifunktionale Sportarena zusätzlich drei überdachte Trainingseisflächen. Die Kampagne zur Namen...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!