Stephane Richer: Kelly abhaken, vorwärts schauen

Lesedauer: ca. 1 Minute

"Das ist das letzte Mal, dass ich darüber rede", meinte

Adler-Coach Stephane Richer zu Hockeyweb und ärgerte sich nochmal kurz. Sein

Sorgenkind Steve Kelly hatte soeben in einem Interview behauptet, die Adler

spielten kein System und übten auch das Powerplay zu wenig.

 

Richer: "Daran ist nichts wahr, wir spielen ein System, aber Kelly wollte

das nicht spielen. Wir üben auch das Powerplay und zwar sehr intensiv." Für

Richer ist es nicht nachvollziehbar, wie einer, der sich außerhalb des Teams

stellte, solche Behauptungen aufstellen kann. "Steve Kelly war eher eine

Belastung für die Mannschaft", betont der Adler-Coach, jetzt könne man

aufatmen.

Dem Pokalspiel gegen Bietigheim misst er Bedeutung bei, weil die Spieler

Selbstvertrauen hätten tanken können "und Bietigheim hat ein starkes

Team". Diese Woche ist für Richer eine "turnaround week". Man

hoffe, in Hamburg zu punkten und auch gegen Ingolstadt am Sonntag zu Hause eine

gute Figur zu machen. Alle Mannschaften hätten in dieser Saison schon eine

Krise durchgemacht, meint der Franko-Kanadier, bis auf Ingoldstadt vielleicht.


Die Adler kämen wieder heraus aus dem Tief, da ist er sich sicher. Eine frohe

Nachricht ist nicht nur für ihn die Verpflichtung von Robert Müller. Der ging

einst nach Krefeld und wurde in der Quadratestadt schmerzlich vermisst von

vielen. Jetzt kommt er zurück in der kommenden Saison, um sicherlich nicht nur

für eine Spielzeit den Kasten sauber zu halten.


Angelika von Bülow - Foto: City-Press

Hockeyweb zeigt die besten Szenen des vergangenen Wochenendes
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Paraden. Tolle Pässe. Tolle Tore. Wir wünschen viel Spaß. ...

Krefeld dreht in Nürnberg das Spiel, EHC Red Bull München besiegt Düsseldorf
Adler Mannheim im Höhenflug

DEG kassiert nach sieben Siegen am Stück die vierte Pleite in Folge. ...

Besser gespielt und doch verloren
Augsburger Panther entführen Sieg aus Straubing

Die Straubing Tigers spielen 60 Minuten Eishockey, zeigen Charakter, geben nie auf und verlieren am Ende doch mit 2:4 (0:2, 0:0, 2:2) gegen die Augsburger Panther. D...

Torhüter Patrick Klein und Kevin Poulin im Mittelpunkt
Starke Leistung der Krefeld Pinguine trotz Niederlage gegen Berlin

​Die Krefeld Pinguine unterlagen den Eisbären Berlin am Freitagabend mit 1:3 (1:1, 0:1, 0:1). Von den letzten fünf Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten, die al...

Center löste bei den Eisbären Berlin seinen Vertrag auf
Perfekt: Jason Jaspers zu den Grizzlys Wolfsburg!

Der Mittelstürmer erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis Saisonende. ...

Kapitän Michael Wolf , Mads Christensen und Trevor Parkes fallen lange aus
EHC Red Bull München: Verletzungs-Schock!

Mehrere Monate Pause: Meister muss auf wichtige Leistungsträger verzichten. ...

Verteidiger kommt von den Grizzyls Wolfsburg
Torsten Ankert wechselt zu den Krefeld Pinguinen

Dem Nationalspieler und Ex-Kölner haben das Rheinland und die Derbys gefehlt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!