Stephan Daschners zweiter AnlaufDer Weg des Verteidigers zur DEG

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem HC Lugano wurde Wichser 2003 ebenso Meister wie 2006 unter Trainer Harold Kreis, mit dem der heute 34-Jährige 2008 beim Züricher SC erneut den Titel holte. „Ein sehr erfolgreicher Spieler, allerdings mit einem etwas unvorteilhaften Namen. Ich möchte dann doch lieber nicht so heißen“, sagte DEG-Verteidiger Stephan Daschner.

Auf der sonnigen Terrasse des Hotels Sempachersee in Nottwil erklärte der 26-Jährige, was er für sich als unvorteilhaft erachtet. „Ich stand ja schon einmal kurz davor, mich in der Deutschen Eishockey-Liga zu etablieren, musste dann aber gezwungenermaßen wieder zurück in die zweite Liga“, sagte Daschner. Von 2011 bis 2013 war er bei den Hannover Scorpions mit wechselnden Partnern in der zweiten Verteidigung gesetzt, dann allerdings zogen sich die Scorpions aus der DEL zurück. „Plötzlich galt mein Vertrag nichts mehr und so kurz vor Saisonstart waren die Optionen natürlich rar gesät. Also bin ich wieder zum EV Landshut gegangen. Da hatte ich schon in der Jugend gespielt, zudem ist es die Heimat meiner Verlobten Birgit“, sagte Daschner.

Für die zweite Liga ist er jedoch eher überqualifiziert. Also startet Daschner einen neuen Anlauf in der DEL, wo Augsburg und Straubing schon im Dezember um den Verteidiger buhlten. Das Rennen aber machte die DEG, die auch dank eines ehemaligen Mitspielers von Daschner dessen leichte Zweifel beseitigen konnte. „Ich würde lügen, wenn ich bei der finanziellen Lage der DEG nicht gedacht hätte, dass ich vom Regen in die Traufe kommen könnte. Aber Niki Mondt hat mir nur Gutes berichtet und die Aussicht auf viel Eiszeit erscheint mir hier einfach am besten.“

In den beiden bisherigen Tests hinterließ Daschner an der Seite von Bernhard Ebner einen guten Eindruck. Mit läuferischer Qualität kompensierte er seine Größe von nur 1,78 Meter, Zweikämpfe führte er verbissen und besonders in den Ecken war er für Gegenspieler sehr unangenehm. „Ich bin nur manchmal etwas übereifrig. Ich muss noch lernen, geduldiger zu spielen“, sagte Daschner, der einen DEL-Rekord sein Eigen nennt. Im November 2012 bekam er für Foulspiel, Reklamieren, Schiedsrichterbeleidigung und unsportlichem Verhalten in einer einzigen Szene 57 Strafminuten.

Neues von Daschner soll es in dieser Hinsicht nicht mehr geben.

HC Ambri-Piotta – DEG 4:1 (1:0/1:1/2:0)

Tore: 1:0 (4:48) Steiner (O'Byrne, Lhotak); 2:0 (23:32) Schlagenhauf, (Duca, Bianchi), 2:1 (37:09) Collins (Turnbull, Conboy); 3:1 (42:22) Steiner (Pestoni), 4:1 (46:46) Lhotak (Steiner, Bianchi)
Strafminuten: Ambri-Piotta 12, Düsseldorf 8
Schiedsrichter: Michael Küng (Bern) und Karol Popovic (Zürich)
Zuschauer: 930 in Sursee

Emotionen, Tore und Penaltyschießen
Umkämpftes Spiel in München geht an die Eisbären Berlin

​Zum 40. Spieltag der DEL empfingen die Red Bulls München die Eisbären Berlin. Die Eisbären konnten zuletzt unter Headcoach Serge Aubin nur zwei ihrer vergangenen fü...

4:1-Sieg gegen den ERC Ingolstadt
Jussi Rynnäs und die Krefeld Pinguine ziehen Panthern die Krallen

​Während der Kampf um den Fortbestand der Krefeld Pinguine weitergeht, setzte das Team ein Ausrufezeichen und besiegte den ERC Ingolstadt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). ...

Kanadier kommt vom chinesischen KHL-Club aus Peking
Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

​Die Kölner Haie haben Justin Fontaine unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier wechselt als „Free Agent“ an den Rhein, um fortan die Offensive des achtmalige...

Verteidiger bleibt für zwei weitere Jahre
Schwenninger Wild Wings verlängern mit Colby Robak

​Die Schwenninger Wild Wings rüsten sich weiter für die Zukunft. Mit Verteidiger Colby Robak binden die Neckarstädter einen weiteren wichtigen Baustein. ...

2020 Euro für den guten Zweck – Gedenkminute für Sophie Kratzer
Frauen des ESC Planegg gewinnen im dritten Spiel gegen die EC-Männer

​Etwa 250 Zuschauer kamen zum „Eiswunder Planegg“, um beim dritten Derby zwischen dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg und dem Männerteam des EC Planegg-Geisenbrunn...

Vertragsverlängerung um mindestens ein weiteres Jahr
Nico Krämmer bleibt bei den Adler Mannehim

Während sich in der Deutschen Eishockey Liga der Kampf um die begehrten Playoff-Plätze und die beste Ausgangslage für die am 11. März beginnende K.-o.-Runde immer we...

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

Hadraschek und Pfaffengut verlängern um zwei Jahre
Deutsches Duo bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben mit den deutschen Stürmern Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert. ...

U20-Nationaltorhüter verlässt die Hannover Scorpions
Adler Mannheim vergeben Förderlizenz von Florian Mnich an VER Selb

Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurd...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 17!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Der Schwede ersetzt Dimitri Pätzold
Oskar Östlund wird neuer Torhüter der Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben eine Veränderung auf der Torhüterposition vorgenommen. Aus privaten Gründen kehrt Dimitri Pätzold zu seiner Familie nach Bayern zurück....

Eishockey und Basketball am selben Tag
DEL-Spiel zwischen Eisbären Berlin und Adler Mannheim vorverlegt

Das Meisterschaftsspiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim (16.02.20) wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden. Ursprüngliche Bullyzeit war 14.00 Uhr....

DEL Hauptrunde

Freitag 24.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
4 : 6
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
4 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
2 : 0
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Straubing Tigers Straubing
5 : 4
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
2 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Sonntag 26.01.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL